Tag des Ehrenamtes würdigt Freiwillige aus der Wohlfahrtspflege

28.04.2022 Seite drucken

Sich bei denen bedanken, die in ihrer Freizeit für andere Menschen da sind: Das ist die Idee des Tags des Ehrenamtes, den die Stadt Königs Wusterhausen regelmäßig veranstaltet. Erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie fand am Mittwoch, den 27.04.2022, im Rathaussaal wieder ein solcher Tag des Ehrenamtes statt. Der Schwerpunkt lag in diesem Jahr auf dem Bereich der Wohlfahrtspflege.

„Wir möchten die heutige Festveranstaltung nutzen, um Danke zu sagen für Ihre Zeit, Ihre Ideen und Ihren Einsatz. Das Ehrenamt ist in Königs Wusterhausen sehr aktiv und die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht, wie wichtig Sie alle für unsere Gesellschaft sind. Ich bin begeistert vom Engagement der Bürgerinnen und Bürger in unserer Stadt“, sagte Bürgermeisterin Michaela Wiezorek.

Nach der Begrüßung der rund 30 Gäste nahm sie die Ehrung von sechs Ehrenamtlerinnen vor. Drei von ihnen konnten am 27.04. anwesend sein. Maya Riediger engagiert sich seit vielen Jahren im Eine-Welt-Laden Königs Wusterhausen und ist „Antriebskraft und Motor“ des Geschäftes, wie es in der Ehrenurkunde heißt. Sigrun Gericke ist seit 40 Jahren im DRK Ortsverband Königs Wusterhausen in der Jugendarbeit aktiv. Sie setzt sich für sozial schwache Familien und Alleinerziehende ein. Regina Völckert ist bei der VS Bürgerhilfe gGmbH im Bereich der häuslichen Betreuung von pflegebedürftigen Menschen mit und ohne eingeschränkter Alltagskompetenz tätig.

Außerdem wurden auch Tamara Reddig, Lidia Scheifer und Jana König ausgezeichnet. Sie konnten allerdings nicht am Tag des Ehrenamtes teilnehmen. Ihnen werden die Ehrenurkunden zugeschickt. Tamara Reddig ist im AWO Seniorenheim Königs Wusterhausen zum Wohle der Seniorinnen und Senioren tätig. Lidia Scheifer (Diakonisches Werk Lübben gGmbH) setzt sich in der Tee- und Wärmestube Königs Wusterhausen für Hilfebedürftige ein. An Demenz erkrankten Menschen den Alltag zu erleichtern, ist der ausgebildeten Hospizhelferin Jana König (ASB Königs Wusterhausen mbH) ein wichtiges Anliegen.

Im Anschluss an die Auszeichnungszeremonie zeigte das Kabarett „märKWürdig“ einen Auszug aus seinem Stück „Am besten nichts Neues!“.

 

Bildunterschrift:

Maya Riediger (l.), Regina Völckert (2.v.l.) und Sigrun Gericke (2.v.r.) werden von Bürgermeisterin Michaela Wiezorek (M.) und Laura Lazarus, Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, geehrt. Foto: Reik Anton