Innovation für die Hosentasche – Digitaler Erlebnisführer spricht mit Reisenden

23.05.2022 Seite drucken

Mit einem „Fasan“ durch den Tiergarten: Der Tourismusverband Dahme-Seenland e.V. hat zusammen mit der Firma „Blaue Dächer Digitalwerkstatt“ aus Potsdam ein innovatives Tourist-Infosystem entwickelt, das auf den Namen „Herr Fabian“ hört.

Der Fasan ist der Hüter des Tiergartens und nimmt kleine und große Besucher*innen mit auf seinen täglichen Spaziergang durch das Waldgebiet. An 16 Erlebnispunkten vermittelt „Herr Fabian“ anhand unterhaltsamer Rätsel und Geschichten Erstaunliches und Hintergründiges zur Historie des Waldes, über den Soldatenkönig und die heimische Pflanzen- und Tierwelt.

Warum ein Fasan? Einst wurden diese Vögel im königlichen Tiergarten gehegt, denn sie waren als Delikatesse an der herrschaftlichen Tafel des Soldatenkönigs geschätzt.

„Herr Fabian“ ist ein Chatbot mit künstlicher Intelligenz, der mit den Nutzer*innen flexibel interagiert. In dieser Form bisher einzigartig, greift er die realen Gegebenheiten des Tiergartens auf und lässt so ein modernes, digitales Gästeerlebnis entstehen. Der Gesprächsroboter nutzt die unterschiedlichen Möglichkeiten in der Kommunikation von Text, Bild und Audioformaten, so dass eine dynamische Interaktion möglich ist.

Er stellt Fragen, erzählt kurze Geschichten, antwortet auf Chatnachrichten und korrigiert sogar falsche Antworten. Die Gäste benötigen lediglich ein Smartphone und den Chatmessenger WhatsApp oder Telegram. Ein wenig Zeit und Spaß am Knobeln und Rätseln sollte man jedoch mitbringen. Die Tour ist für Familien mit Kindern ab dem Grundschulalter konzipiert und bietet Spaß und Unterhaltung für 3 bis 4 Stunden.

Die Nutzung ist kostenfrei und zeitlich individuell möglich. Der Start- und Zielpunkt direkt am Bahnhof Königs Wusterhausen garantiert eine optimale Erreichbarkeit mit dem öffentlichen Nahverkehr. Das Angebot des Tourismusverbandes ist eine Einladung an alle Interessierten den Tiergarten auf neue Art zu entdecken.

So funktioniert’s: Eine detaillierte Anleitung findet man auf der Internetseite des Tourismusverbandes. Nähere Infos und den Flyer gibt es in der Touristinformation am Bahnhof Königs Wusterhausen.