Eheschließung, Anmeldung

11.10.2016 Seite drucken

Allgemeine Informationen:
Für die Eheschließung stellt das Standesamt Königs Wusterhausen das stilvoll eingerichtete Trauzimmer in den Kavalierhäusern des Schlosses Königs Wusterhausen, ein Trauzimmer im Klubhaus an der Dahme in Wildau oder ein moderner Trauraum im Verwaltungsgebäude des Rathauses zur Verfügung.

Die Eheschließung ist auch an einem Samstag möglich.

Zeitpunkt der Anmeldung zur Eheschließung:
Die Anmeldung zur Eheschließung kann frühestens sechs Monate vor der Eheschließung erfolgen.

Eine Terminreservierung für das kommende Kalenderjahr wird gern ab dem 01.10. des laufenden Kalenderjahres entgegengenommen. Hierzu ist eine telefonische oder persönliche Vorsprache notwendig.

Voraussetzungen für die Eheschließung in Königs Wusterhausen:

  • Hauptwohnsitz bzw. Nebenwohnsitz in der Stadt Königs Wusterhausen, in den Gemeinde Bestensee, Heidesee oder Wildau.

Wohnt keiner der beiden Heiratswilligen in Königs Wusterhausen oder in den zum Standesamtbezirk dazugehörigen Gemeinden, ist das Standesamt Königs Wusterhausen für die Anmeldung zur Eheschließung nicht zuständig. Die Eheschließung ist aber in Königs Wusterhausen möglich.

Die Anmeldung muss dann jedoch beim Standesamt des Wohnortes erfolgen.  Wenn Sie eine ausländische Staatsangehörigkeit besitzen, bedarf es hier einer umfangreichen persönliche Beratung im Standesamt.

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis oder Reisepass (Vorlage eines gültigen Ausweisdokumentes bei der Anmeldung zur Eheschließung und bei der Eheschließung)
  • aktuelle Meldeauskunft mit Angabe des Familienstandes (zum Zeitpunkt der Anmeldung nicht älter als 4 Wochen), ausgestellt von der Meldebehörde des Hauptwohnsitzes bzw. des Nebenwohnsitzes (Bürger der Stadt Königs Wusterhausen benötigen keine Aufenthaltsbescheinigung)
  • beglaubigte Abschrift aus dem Geburtseintrag
  • ggf. Vollmacht des Partners, falls nur ein Verlobter die Anmeldung der Eheschließung vornimmt. Einen Vordruck für die Vollmacht finden Sie am Ende dieser Seite.
  • Ggf. Einbürgerungsurkunde (wenn einer der Verlobten nicht von Anfang an die deutsche Staatsangehörigkeit besessen hat, ist die Einbürgerungsurkunde im Original vorzulegen)
  • Geburtsurkunden gemeinsamer Kinder (Urkunden sind beim Geburtenstandesamt der Kinder erhältlich)
  • beglaubigte Abschriften der Vaterschaftsanerkennungen, bzw. Sorgeerklärung für gemeinsame Kinder
  • Bei Auslandsbeteiligung sind gesonderte Dokumente vorzulegen

Benötigte Unterlagen, wenn eine der vorgenannten Voraussetzungen nicht vorliegen:

Wer schon einmal verheiratet war, muss zusätzlich zu den oben aufgeführten Unterlagen eine Eheurkunde der letzten Ehe, (ggf. beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch der letzten Ehe) und das rechtskräftige Scheidungsurteil vorlegen. Bei vorheriger Begründung einer gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaft, muss die Lebenspartnerschaftsurkunde und der Auflösungsvermerk eingereicht werden. Liegt die Eheurkunde oder der Auszug aus dem Eheregister nicht mehr vor, muss diese neu vom zuständigen Standesamt angefordert werden. Zusätzlich zur unmittelbaren vorangegangenen Ehe müssen alle früheren Ehen und die Art ihrer Auflösung angegeben werden.

Bei Auflösung durch Tod eines Ehegatten, ist zusätzlich zu der Eheurkunde die Sterbeurkunde vorzulegen.
Die Lebenspartnerschaftsurkunde (falls nicht mehr vorhanden), ist bei der Behörde erhältlich, wo die Lebenspartnerschaft begründet worden ist. Am besten, man bringt alle vorhandene Dokumente mit, aus denen sich die Daten sicher erkennen lassen.

Gebühren – gesetzliche Grundlage -
§ 72 Personenstandsgesetz

( Verordnung zur Änderung von Gebührenordnungen im Geschäftsbereich des Ministers des Innern des Landes Brandenburg vom 18.02.2013 (Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg, 24. Jahrgang 2013, Teil II vom 27.02.2013, Nummer 21) ) 

Die Anmeldung zur Eheschließung (Prüfung)
für zwei Deutsche                                                                               41,00 €  

Die Anmeldung zur Eheschließung
mit Auslandsbeteiligung, zusätzlich je ausländisches Recht                     25,00 €

Ab 01.01.2009 ist eine Gebühr für die Vornahme der Eheschließung zu entrichten.
Hier wird unterschieden zwischen:

Vornahme der Eheschließung in den Amtsräumen und
während der allgemeinen Öffnungszeiten                                             30,00 €

außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten,                                          60,00 €

Vornahme der Eheschließung außerhalb der Amtsräume
und während der allgemeinen Öffnungszeiten                                       90,00 €

außerhalb der allgemeinen Öffnungszeiten,                                         120,00 €

weitere Gebühren:
eine Eheurkunde                                                                                10,00 €


Auslagen Raummiete für das Trauzimmer im Kavalierhaus                   110,00 €

Auslagen Raummiete für das Trauzimmer im Klubhaus                        100,00 €


Stammbuch     -                                                                              unterschiedliche Preise       

Zuständig:
Standesamt Königs Wusterhausen
Schlossstr. 3
15711 Königs Wusterhausen

Telefon: 03375 273-501, -502, -503
Fax: 03375 273-504

standesamt@stadt-kw.de