Einbenennung

12.03.2013 Seite drucken

Allgemeine Informationen:
Ein Elternteil und sein Ehegatte, kann dem Kind den durch die Eheschließung erworbenen Ehenamen erteilen.

Voraussetzung:

  • Der Elternteil hat das alleinige, oder das gemeinsame Sorgerecht mit dem anderen  Elternteil.
  • Das Kind lebt im gemeinsamen Haushalt mit dem Elternteil und dem Ehegatten.
  • Beim gemeinsamen Sorgerecht mit dem anderen Elternteil muss dieser in die Einbenennung einwilligen.
  • Führt das Kind den Namen des anderen Elternteil, ist ebenfalls dessen Zustimmung erforderlich.


Benötigte Unterlagen:

  • Negativbescheinigung vom Jugendamt (Nachweis - alleinige Sorgerecht)
  • Haushaltsbescheinigung (Elternteil, Ehegatte und Kind müssen die gleiche Wohnanschrift besitzen)
  •  Personalausweis oder Reisepass
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Eheurkunde, ggf. beglaubigte Familienbuchabschrift der Ehe des Elternteils


Gebühren – gesetzliche Grundlage -
§ 72 Personenstandsgesetz

( Verordnung zur Änderung von Gebührenordnungen im Geschäftsbereich des Ministers des Innern des Landes Brandenburg vom 18.02.2013 (Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg, 24. Jahrgang 2013, Teil II vom 27.02.2013, Nummer 21) ) 

Die Beurkundung der Namenserklärung in die Einbenennung kostet 30,00 Euro.

Zuständig:
Standesamt Königs Wusterhausen
Schlossstr. 3
15711 Königs Wusterhausen

Ansprechpartner:
Angela Klauke
Telefon: 03375 273-501
Fax: 03375 273-504