Sammlungen

06.01.2016 Seite drucken

Für private Sammlungen aller Art ist keine Erlaubnis mehr erforderlich.
Das Sammlungsgesetz des Landes Brandenburg vom 03. Juni 1994 ist mit Wirkung zum 01. August 2006 außer Kraft getreten.

Dies umfasst sowohl die Sammlung von Geld oder Sachspenden, die Werbung von Fördermitgliedern oder Patenschaften als auch den Verkauf von Waren "für einen guten Zweck". Der Sammlungserlös muss nicht mehr abgerechnet und die zweckentsprechende Verwendung der Spenden nicht mehr nachgewiesen werden.

Wo erhält man Auskünfte über Sammlungen oder deren Veranstalter?
Eine Übersicht von förderungswürdigen Organisationen stellt das Deutsche Zentralinstitut für soziale Fragen zur Verfügung.

Gewerbliche Abfallsammlungen müssen beim der Unteren Abfallwirtschaftsbehörde (Landkreis Dahme-Spreewald) angezeigt werden.

(In-Kraft-Treten des geänderten Kreislaufwirtschaftsgesetzes: 01. Juni 2012)