Stellenausschreibungen

03.12.2019 Seite drucken

Wichtiger Hinweis für Bewerber

Wenn Sie sich bei der Stadt Königs Wusterhausen auf eine Stellenanzeige bewerben möchten, beachten Sie bitte folgendes:

Schriftlich eingereichte Bewerbungsunterlagen können nach Abschluss eines Stellenausschreibungsverfahrens nur gegen einen adressierten und ausreichend frankierten Rückumschlag zurückgesandt werden. Anderenfalls werden die Unterlagen vernichtet. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Wir bevorzugen  - auch aus diesem Grund  - die Übersendung von Bewerbungen per E-Mail. Bitte verwenden Sie ausschließlich Dateianhänge im PDF-Format. Andere Dateiformate werden nicht bearbeitet.

Stellen Sie bei Bewerbungen möglichst alle Dokumente in einer PDF-Datei in folgender Reihenfolge zusammen: Anschreiben, Lebenslauf und relevante Abschluss- und Arbeitszeugnisse.

Achten Sie bitte darauf, dass die angehängte Datei nicht größer ist als 10 MB und verwenden Sie keine Komprimierungsprogramme.

Es ist nicht das passende Stellenangebot für Sie dabei?

Gern prüfen wir, ob wir Ihre Initiativbewerbung für mögliche künftige Stellenbesetzungsverfahren einbehalten können. Bitte informieren Sie sich vorab, z.B. auf unserer Internetseite, über unsere verschiedenen Bereiche und teilen Sie uns in Ihrem Anschreiben möglichst genau mit, in welchem Bereich Sie sich eine Tätigkeit bei der Stadt Königs Wusterhausen vorstellen können.

Bitte legen Sie Ihrer Initiativbewerbung die ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung zur Speicherung bzw. Aufbewahrung Ihrer Bewerbungsunterlagen bei. Andernfalls können wir Ihre Bewerbung leider nicht einbehalten. Auch hier gilt: Bei schriftlich eingereichten Bewerbungsunterlagen erfolgt die Rücksendung nur bei beigefügtem, ausreichend frankiertem Rückumschlag.

Wenn wir Ihr Interesse an der Stadt Königs Wusterhausen als Arbeitgeber wecken konnten, freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Hinweise zum Datenschutz

Die von Ihnen in Zuge eines Bewerbungsverfahrens zur Verfügung gestellten Daten werden im Sinne des § 26 Absatz 1 des Brandenburgischen Datenschutzgesetzes vom 8. Mai 2018 zu diesem Zweck gespeichert und verarbeitet. Die Unterlagen werden daher nur verwendet, um den geeignetsten Bewerber durch Bestenauslese nach Artikel 33 Absatz 2 des Grundgesetzes für eine konkrete Stelle zu ermitteln. Haben Sie sich initiativ bei der Stadt beworben, werden Ihre Daten auch zur Prüfung Ihrer Eignung in Bezug auf andere offene Stellen herangezogen.