INSEK

11.08.2015 Seite drucken

Das Integrierte Stadtentwicklungskonzept (INSEK) besitzt eine zentrale Funktion für die weitere Entwicklung der Stadt und ihrer Ortsteile. Neben den räumlichen Schwerpunkten der Stadtentwicklung wurden Projekte unterschiedlichster Handlungsfelder städtischer Entwicklung - u.a. Wohnen, Wirtschaft, Infrastruktur, Bildung, Kultur und Soziales - definiert und umgesetzt. Die Finanzierung dieser Projekte erfolgte durch eine gezielte Kombination unterschiedlicher Förderprogramme, zu denen das Programm Nachhaltige Stadtentwicklung Brandenburg zählt. Dieses sogenannte NSE-Programm wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, des Landes Brandenburg und der Stadt Königs Wusterhausen finanziert.

Das INSEK aus dem Jahr 2007, dessen Schlüsselmaßnahmen weitestgehend umgesetzt wurden, befindet sich derzeit in Überarbeitung. Dabei fließen die Ergebnisse der Fachplaungen ein. Das "neue" INSEK schafft dann die Voraussetzungen für die Beantragung von Fördermitteln, mit deren Hilfe die Projekte umgesetzt werden können.