Gleichstellung

17.10.2016 Seite drucken

Aufgaben

Die Gleichstellungsbeauftragte sorgt dafür,, dass die Prinzipien der Gleichbehandlung eingehalten werden, und zwar nicht nur zwischen Männern und Frauen, sondern auch zwischen Behinderten und Nichtbehinderten, Jugendlichen und Senioren, deutschen Mitbürgern und Bürgern mit Migrationshintergrund. Sie berät Frauen in besonderen Lebenslagen und unterstützt Menschen mit Behinderungen bei der Erlangung ihrer Rechte.

Tätigkeitsschwerpunkte sind u.a.

  • Hilfe und Beratung für Frauen in besonderen Lebenslagen 
  • Unterstützung von Projekten zur Beseitigung struktureller Benachteiligung von Frauen 
  • Gleichstellung von Frauen und Männern in der Verwaltung;
  • Beratung der Verwaltung in gleichstellungsrelevanten Themen (z.B. Gleichstellungsplan)
  • Zusammenarbeit mit Frauengruppen und Initiativen
  • Unterstützung der Menschen mit Behinderungen bei der Erlangung ihrer durch Grundgesetz der BRD sowie der Verfassung des Landes Brandenburg garantierten Rechte
  • Beratung der Stadtverordneten, der Stadtverwaltung und anderer Institutionen in behindertenrelevanten Themen
  • Öffentlichkeitsarbeit zur Unterstützung des Integrationsgedankens
  • Beratung von Deutschen und Ausländern zu ausländerbezogenen Themen
  • Öffentlichkeitsarbeit für ein Miteinander von deutschen und ausländischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern
  • Ansprechpartner zum Thema Asylbewerber in der Stadt für den Bereich Soziales und Betreuungsangelegenheiten

Adresse

Stadt Königs Wusterhausen
Haus B
Schlossstraße 3
15711 Königs Wusterhausen

Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Königs Wusterhausen

Petra Gröhnke
Telefon: 03375 273-352
Fax: 03375 273-39 352
petra.groehnke@stadt-kw.de