Kommunaler Anliegerstraßenbau 2017-2027: Reihenfolge der Baumaßnahmen steht fest

05.10.2017 Seite drucken

Die "Verwaltungsvorschrift zum Verfahren des kommunalen Anliegerstraßenbaus 2017-2027 der Stadt Königs Wusterhausen" zeigt den Bürgerinnen und Bürgern auf, nach welchen Regularien und in welchem Zeitraum der Ausbau noch  unbefestigter Verkehrsflächen im Stadtgebiet erfolgen kann.  Gemäß dieser Verwaltungsvorschrift  wurden in den vergangenen Monaten 3.913 betroffene Grundstücke ermittelt sowie deren 5.722 (Teil-)Eigentümer erfasst und angeschrieben. 3.858 (Teil-)Eigentümer kamen dem Aufruf zur Teilnahme am  Interessenbekundungsverfahren nach und äußerten sich schriftlich.

Das Ergebnis der Auswertung dieser Befragung bestimmte die Rang- und Reihenfolge, nach der in den nächsten Jahren  die noch unbefestigten Straßen der Stadt Königs Wusterhausen erstmals ausgebaut werden sollen. Ab 2018 werden jährlich mindestens 15 Straßen ausgebaut.

Wir danken allen Bürgerinnen und Bürgern, die an der Befragung teilgenommen haben, für ihre Hinweise.