Sender- und Funktechnikmuseum

05.10.2016 Seite drucken

Museum Funkerberg Königs Wusterhausen

Das Sender- und Funktechnikmuseum auf dem Funkerberg in Königs Wusterhausen präsentiert 85 Jahre deutsche Rundfunkgeschichte auf dem Funkerberg. Neben der Funktechnik „zum Anfassen”  kann man das beeindruckende Modell des Antennenwaldes auf dem Funkerberg im Jahr 1938, die Nachbildung des provisorischen Studios, aus dem 1920 das erste Weihnachtskonzert gesendet wurde sowie kleine und große Rundfunksender, gebaut von 1930 bis in die Gegenwart erleben.

Außerdem erfährt man Interessantes über die Geschichte des legendären „Senders 21” und seiner Netzersatzanlage und kann herausfinden, wie eine richtige Antenne funktioniert. 

Museum Funkerberg Königs Wusterhausen
Funkerberg Sendehaus1
15711 Königs Wusterhausen
Telefon / Fax: 03375 29 36 01

Öffnungszeiten:
Di, Do, Sa, So 13.00 - 17.00 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene 3,00 €, ermäßigt 1,50 €
Kinder unter 12 Jahren Eintritt frei

Führungen:
zzgl. zum Eintritt 1,00 € p.P.
Schulklassen 0,50 € p.P.
Führungen ab 5 Personen nach Anmeldung auch außerhalb der Öffnungszeiten möglich

 
An jedem letzten Sonntag im Monat findet die Vorführung des 1000 PS Dieselmotors statt.