Marokkanische Delegation zu Besuch in KW

17.04.2018 Seite drucken

Am 12.04.2018 besuchte eine achtköpfige Delegation aus Marokko die Stadt Königs Wusterhausen, um sich über Bildungsangebote, Jugend- und soziale Projekte zu informieren und über die Zusammenarbeit von Kommunen, Schulen und privaten Trägern auszutauschen.

Die Gruppe setzte sich aus Lehrern, Sozialarbeitern und -pädagogen sowie hohen Beamten und Funktionsträgern im aufzubauenden Sozialbereich des Landes zusammen.

Bürgermeister Swen Ennullat begrüßte die Gäste aus Agadir und Casablanca und führte die Gruppe durchs Rathaus. „In Königs Wusterhausen sind wir in Bezug auf unsere Bildungsangebote gut aufgestellt“, sagte der Bürgermeister. Eines dieser Angebote, nämlich die AWO-Kita „Am Kirchplatz“ wurde im Anschluss auch gleich besichtigt. Weitere Programmpunkte waren die Europaschule „Johann Gottfried Herder“, in der u.a. die Herausforderungen der Schulsozialarbeit diskutiert wurden und ein Besuch der ASB Werkstatt in Zeesen.

Bei einem kurzen Abstecher im Bürgertreff am Fontaneplatz lernten die nordafrikanischen Besucher eine wichtige Begegnungsstätte im Neubaugebiet kennen. Für die touristischen Attraktionen der Stadt blieb leider wenig Zeit. In der Kreuzkirche kamen die Gäste aber noch spontan in den Genuss eines kurzen Orgelkonzerts von Kantorin Christiane Scheetz.