Neues Dorfgemeinschaftshaus für Kablow

04.06.2018 Seite drucken

Grundsteinlegung am 01.06.2018

Kablow bekommt ein neues Dorfgemeinschaftshaus. Das alte Gebäude, das etwa aus dem Jahr 1870 stammt, musste dem modernen Neubau bereits weichen. Der Abriss erfolgte zwischen Anfang März bis Mitte April diesen Jahres.

Am 01.06.2018 trafen sich nun Bürgermeister Swen Ennullat, Ortsvorsteher Martin Meinert und Ortsbeiratsmitglied Ulf Brettschneider, das Planungs- und Architekturbüro Plafond GmbH sowie Stadtverordnete und interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Grundsteinlegung vor Ort.

Bürgermeister Swen Ennullat freute sich über das zahlreiche Erscheinen und gab einen kurzen Abriss über das geplante Projekt.

Bereits im August 2016 war mit der Planung des Bauvorhabens begonnen worden, man entschied sich am Ende für einen eingeschossigen Bau, der in seiner Grundfläche nahezu das alte Gebäude ersetzen wird. Der Rückbau wurde archäologisch begleitet, da im Dorfkern von Kablow mit beispielsweise mittelalterlichen oder frühneuzeitlichen Keramiken gerechnet werden musste. Gefunden wurde nichts, was dafür sprechen kann, dass bereits durch frühere Bebauungen alte Sand- und Gesteinsschichten abgetragen worden sind.

Kritisch war auch das Ergebnis der Bauuntergrunduntersuchung. Durch die Möglichkeit eines hohen Grundwasserstandes hätte bei Abriss des Gebäudes und Abtragung des Bodengrundes möglicherweise eine Wasserhaltung vorgenommen werden müssen, die wiederum die Umgebungsbebauung, darunter auch die Dorfkirche gefährden hätte können. Da der Rückbau am Ende bei winterlichen Temperaturen erfolgte, war eine Wasserhaltung glücklicherweise nicht erforderlich. Die Einbringung eines lageweise verdichteten Kiespolsters in den Baugrund von etwa einem Meter Dicke schafft nun eine solide Basis für die Gründung des Ersatzneubaus.

Der Ortsvorsteher von Kablow bedankte sich bei allen am Bauprojekt Beteiligten. Im alten Dorfgemeinschaftshaus sei am Ende aufgrund der schlechten Bausubstanz nur noch ein Raum nutzbar gewesen, so Martin Meinert. Zwar sei Kablow nur ein kleiner Ortsteil, habe aber ein umso regeres und intaktes Dorf- und Kulturleben. Umso wichtiger sei, dass es nun nach einigen Anläufen endlich so weit sei und in Kablow ein neues Dorfgemeinschaftshaus als Zentrum des kulturellen Lebens im Ortskern entstünde.

Gemeinsam mit Bürgermeister Swen Ennullat wurde im Anschluss die sogenannte Zeitkapsel, befüllt mit den Plänen der Architekten, einer Tageszeitung, dem Stadtmagazin sowie einigen Münzen, versenkt.

Die Fertigstellung des voraussichtlich 1,7 Mio. Euro teuren multifunktionalen Gebäudes ist für März 2019 geplant.

 

Bildunterschrift 1: Corinna Schultz und Jens Knispel (Plafond GmbH), Ortsvorsteher Martin Meinert, Bürgermeister Swen Ennullat, Fachbereichsleiter René Klaus Bildunterschrift 2: Ortsvorsteher Martin Meinert und Bürgermeister Swen Ennullat beim Versenken der Zeitkapsel