Aktuelles aus der Stadtentwicklung

13.06.2018 Seite drucken

Startschuss für den Technologiepark Funkerberg

Am 11. Juni begann die Ausschreibungsfrist für die ersten 100.000m² des 1. Bauabschnitts im Technologiepark Funkerberg. Etwa zeitgleich strarten die Bautätigkeiten für die komplett neue Erschließung des Areals. Damit wurde nach etwa 10-jähriger Erarbeitungszeit ein Meilenstein in der Entwicklung des Funkerbergs erreicht.

Der Technologiepark wird seit mehreren Jahren konzeptionell und planerisch vorbereitet und soll sich abschnittsweise nach den Inhalten des „Rahmenplans Funkerberg“ entwickeln. Die Landesregierung hat sich zu dem Projekt als Maßnahme des „Regionalen Wachstumskerns Schönefelder-Kreuz“ bekannt und dazu eine politische Absichtserklärung verabschiedet. Viele regionale Akteure aus Forschung und innovativem Gewerbe fiebern dem Projekt bereits entgegen. Für die Stadt ist der 1. Bauabschnitt auch eine Reaktion auf die angespannte Situation auf dem Grundstücksmarkt und eine sehr gute Möglichkeit, den Wirtschaftsstandort Königs Wusterhausen zu profilieren.

Im Fokus steht die Förderung des gemeinsamen Wachstums neuer und bereits ansässiger, innovativer Unternehmen. Das Angebot richtet sich vor allem an technologieorientierte Unternehmen aus Forschung und Entwicklung, IT, Kommunikation und Medien, Telematik, Life Science, Elektrotechnik, Elektronik, Mess- und Feingerätetechnik sowie Maschinen- und Gerätebau.

Die Stadtentwicklung arbeitet fokussiert darauf hin, Unternehmen mit hohen Wertschöpfungsketten und qualifizierten Arbeitsplätzen in der Stadt ansiedeln zu können und ortsansässigen Unternehmen geeignete Erweiterungsmöglichkeiten zu schaffen.

Die Fertigstellung der Erschließungsstraßen ist bis zum 03.06.2019 geplant. Bauanträge von Käufern können voraussichtlich ab Dezember 2018 gestellt werden.

Eckdaten der Grundstücke:

-Grundstücke zwischen 2.700m² bis 15.600m², auch Mehrfachkauf möglich!

-Flughafenumfeld Schönefeld und BER

-Autobahn Berliner Ring, B179, Regionalbahnhof, S-Bahnhof, Binnenhafen mit Gütergleisanbindung

-Wasser, Abwasser, Gas, Mittel- und Niederspannungsnetz, Fernwärme, Glasfasernetz

Bürgerbeteiligung zum Förderprogramm "Aktive Stadt- und ortsteilzentren"

Ziel des Programms ist es, die Innenstadt mit ihrer Nutzungsvielfalt zu stärken und baulich-funktional weiter zu entwickeln.

Wir möchten Sie im Rahmen dieser Veranstaltung zu dem genannten Förderprogramm informieren sowie Ihre Interessen und Anregungen zur Innenstadtentwicklung gemeinsam diskutieren.

Wir laden Sie daher herzlich zum Bürger- und Akteursforum am 21. Juni 2018 zwischen 17.00-19.00 Uhr in den Sitzungssaal des Rathauses Königs Wusterhausen ein.

In dieser Veranstaltung stellen wir das Förderprogramm vor und diskutieren mit Ihnen die Entwicklungsziele und die bisher vorgesehenen Maßnahmen und Ideen der Stadt Königs Wusterhausen. Zudem haben Sie die Möglichkeit, weitere Maßnahmenideen einzubringen. Eine Anmeldung für die Veranstaltung ist nicht notwendig.

Sollten Sie vorab Rückfragen haben, wenden Sie sich gerne an Herrn Thiele (Tel.: 03375 - 27 33 34, E-Post: moritz.thiele@stadt-kw.de) der Stadt Königs Wusterhausen oder an Herrn Borg der complan Kommunalberatung GmbH (Tel.: 0331 - 20 15 117, E-Post: gregor.borg@complangmbh.de).