Wohnungspolitische Umsetzungsstrategie (WUS)

30.10.2018 Seite drucken

Im August 2016 veranlasste die Stadt Königs Wusterhausen neben der Fortschreibung des Integrierten Stadtentwicklungskonzeptes (INSEK) aus dem Jahr 2007 daher ebenfalls die Erarbeitung einer Wohnungspolitischen Umsetzungsstrategie. Das INSEK wurde am 9. Oktober 2017 durch die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Königs Wusterhausen beschlossen. Auf Grundlage des bereits beschlossenen INSEK wurden die wohnungspolitischen und Ziel-stellungen im Rahmen der Erarbeitung der Wohnungspolitischen Umsetzungsstrategie konkretisiert. Gleichzeitig wurden im Erarbeitungsprozess die Analyseergebnisse der wohnungspolitischen Umsetzungsstrategie in die Bestandsanalyse des INSEK eingebettet.

Ziel der Stadt Königs Wusterhausen ist es, auf Grundlage der Wohnungspolitischen Umsetzungsstrategie eine nachhaltige Wohnraumversorgungen sicherzustellen und vor dem Hintergrund nachfragebedingter Mietpreisanstiege Vorschläge zu erarbeiten, in welchen Schwerpunkträumen bedarfs- und zielgruppengerechter Wohnraum gesichert und neu geschaffen werden soll.

Die Wohnungspolitische Umsetzungsstrategie bildet gleichzeitig die Grundlage für die Inanspruchnahme von Fördermitteln nach der Richtlinie zur Förderung der generationsgerechten Anpassung von Mietwohngebäuden durch Modernisierung und Instandsetzung und des Mietwohnungsneubaus (MietwohnungsbauförderungsR).