Sachbearbeiter (m/w/d) Stadtentwicklung / Wirtschaftsförderung

25.10.2019 Seite drucken

Bei der Stadt Königs Wusterhausen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle

Sachbearbeiter Stadtentwicklung/Wirtschaftsförderung (m/w/d)

im Sachgebiet Stadtentwicklung, Planen und Liegenschaften neu zu besetzen.

Der Aufgaben- und Verantwortungsbereich umfasst:

  • Bearbeitung von Aufgaben der integrierten Stadtentwicklung und der kommunalen Wirtschaftsförderung
  • Erarbeitung und Weiterentwicklung von Konzepten und Strategien mit Bezug auf den Wirtschaftsstandort
  • Arbeit mit städtischen Fördermitteln
  • Wahrnehmung von Beratungstätigkeiten für Wirtschaftsakteure und Gewerbetreibende
  • Durchführung von Projektmanagementaufgaben, wie Entwicklung und Umsetzung sowie dazugehörige Gremienarbeit und Vertretung der Stadt nach außen
  • Mitarbeit mit Institutionen und Netzwerken der Wirtschaftsförderung, auch regional

Wir erwarten von Ihnen:

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hoch- oder Fachhochschulstudium in der Studienrichtung Stadt- und Regionalplanung, Raumplanung, Geographie oder vergleichbares Studium
  • interdisziplinäre, eigenverantwortliche und zielorientierte Denk- und Arbeitsweise
  • hohe fachliche Kompetenz, Teamfähigkeit, gute Kommunikationsfähigkeit
  • Fachkenntnisse in der perspektivischen Konzepterarbeitung sind von Vorteil

Wir bieten Ihnen

  • eine unbefristete Stelle in Vollzeit (40 Stunden wöchentlich),
  • tarifgerechte Bezahlung,
  • ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabenfeld,
  • die Möglichkeit an Fort- und Weiterbildungen teilzunehmen,
  • sämtliche üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes.

Sind Sie an der ausgeschriebenen Stelle interessiert?

Dann senden Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung bis zum 22.11.2019 an die

Stadtverwaltung Königs Wusterhausen
SG Personal/ Organisation
Schlossstraße 3
15711 Königs Wusterhausen

oder per E-Mail an bewerbungen@stadt-kw.de.

 

Bewerbungen, die keinen ausreichend frankierten Rückumschlag enthalten, werden nicht zurückgesandt. Kosten die Ihnen im Zusammenhang mit der Bewerbung entstehen, werden nicht erstattet.