Altkleiderbehälter Schenkendorfer Flur/ Ecke Heinrich-von-Kleist-Straße werden entfernt

17.04.2020 Seite drucken

Wegen häufiger Vermüllung werden die Altkleiderbehälter im Bereich Schenkendorfer Flur/ Ecke Heinrich-von-Kleist-Straße in Königs Wusterhausen entfernt. Auch an anderen Standorten von Altkleiderbehältern oder Glascontainern kommt es immer häufiger zu Ansammlungen von Sperrmüll, Elektrogeräten und ähnlichem. Auf den Behältern wird ausdrücklich darauf hingewiesen, was eingeworfen werden darf.

Die kostenintensive Entfernung illegal abgeladenen Mülls belastet schlussendlich alle Bürgerinnen und Bürger Königs Wusterhausens. Um nicht noch mehr Standorte für Altkleiderbehälter oder Glascontainer aufgeben zu müssen, werden alle Bürgerinnen und Bürger gebeten, ihren Müll ordnungsgemäß zu entsorgen. Die Container dürfen nur für die vorgesehenen Inhalte benutzt werden.

Sollten Sie beobachten, wie illegal Müll entsorgt wird, können Sie ihre Hinweise über den Verursacher gerne Ihrem Ordnungsamt per E-Mail an ordnungsamt@stadt-kw.de melden.

Verursachern droht ein Ordnungswidrigkeitenverfahren mit Geldbußen zwischen 10 und 200 Euro. Möglich sind auch Verfahren nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz, die mit deutlich empfindlicheren Geldbußen geahndet werden können.

 

Bildunterschrift:

Immer wieder wurde illegal Müll an den Altkleiderbehältern in der Straße Schenkendorfer Flur abgelegt. Foto: Stadt Königs Wusterhausen