Stadt stellte Anzeige gegen neuen Autoabstellplatz in Zeesen

11.02.2021 Seite drucken

Zur Kritik an einem neuen Autoabstellplatz im Gewerbegebiet Zeesen, teilt die Stadtverwaltung Folgendes mit: Die Verwaltung wird auch weiterhin gegen nicht genehmigte Handelsnutzungen in städtischen Gewerbegebieten vorgehen. Vor diesem Hintergrund reichte die Stadt Königs Wusterhausen Ende Januar eine Anzeige beim zuständigen Bauordnungsamt des Landkreises Dahme-Spreewald ein.

Dort muss der Vorgang nun bauordnungsrechtlich geprüft werden. Für die nächste Sitzung der Stadtverordnetenversammlung wird die Verwaltung eine Beschlussvorlage vorbereiten, durch die der bestehende Bebauungsplan für dieses Gewerbegebiet geändert wird.

„Dass sich ein illegales Gewerbe von einem Teil in unserer Stadt in ein anderes verlagert, ist nicht hinnehmbar. Wir werden diese Situation natürlich weiter kritisch begleiten – auch unter Einbezug des Ortsbeirates“, erklärt Bürgermeister Swen Ennullat.