Land Brandenburg fördert die Anschaffung von Luftreinigungsgeräten

16.12.2021 Seite drucken

Das Land Brandenburg hat der Stadt Königs Wusterhausen eine Förderung zur Anschaffung mobiler Luftreinigungsgeräte für die Grundschule Niederlehme bewilligt.
Die Zuwendung in Höhe von rund 7.629 € erfolgt auf Grundlage der „Richtlinie des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport zur Förderung von Investitionen für Maßnahmen zur Verbesserung der Innenluftraumhygiene an Schulen“. Das Land
Brandenburg übernimmt 80% der Gesamtausgaben, 20% trägt die Stadt Königs Wusterhausen selbst.


Als Maßnahme gegen die Ausbreitung von Corona in Schulen und Kindertagesstätten empfiehlt das Umweltbundesamt für Räume, die nur eine eingeschränkte Lüftungsmöglichkeit besitzen, das Aufstellen mobiler Luftreinigungsgeräte. Die Stadt Königs Wusterhausen hat daraufhin alle städtischen öffentlichen Gebäude wie Kitas, Hortgebäude, Schulen und sonstige Versammlungsstätten überprüft. Dabei wurde festgestellt, dass lediglich in den beiden Lichthöfen der Fontane Grundschule Niederlehme keine ausreichenden Lüftungsmöglichkeiten vorhanden sind. Daher sollen für diese beiden Räume jeweils zwei mobile Luftreinigungsgeräte angeschafft werden. Alle anderen überprüften Räumlichkeiten erfüllten die Anforderungen des Umweltbundesamtes, so dass keine zusätzlichen Maßnahmen erforderlich sind.