Stopp dem Diebstahl

16.08.2022 Seite drucken

Mit einer gemeinsamen Plakat-Aktion auf Parkplätzen und Fahrradabstellflächen möchten die Stadt Königs Wusterhausen, der Weiße Ring e.V. und die Polizeidirektion Süd das Sicherheitsbewusstsein von Auto- und Fahrradfahrern stärken. Auf dem Parkplatz Potsdamer Straße Ecke Potsdamer Ring brachten am 16.08.2022 Bürgermeisterin Michaela Wiezorek, Christian Skowronek, Leiter der Weißer Ring-Außenstelle Dahme-Spreewald, und Polizeioberkommissar Uwe Kuball die Plakate mit der Aufschrift „Stopp dem Diebstahl“ an Laternenmasten an.

Die Aktion „Stopp dem Diebstahl“ wurde erstmals im Jahr 2016 durchgeführt. Damals versahen die Mitarbeiter des Ordnungsamtes Parkscheinautomaten in der Innenstadt mit Plakaten, die Autofahrer daran erinnern sollen, ihr Fahrzeug abzuschließen und keine Wertgegenstände im Auto zu lassen.

In diesem Jahr werden insgesamt 10 Schilder für Auto- und 10 für Fahrradfahrer im Stadtgebiet verteilt und so angebracht, dass sie beim Weggehen bemerkt werden.

 Im vergangenen Jahr wurden auf Königs Wusterhausener Stadtgebiet 45 Autos und 315 Fahrräder gestohlen. 185 mal erbeuteten Diebe Wertgegenstände aus geparkten Autos.

Foto: Christian Skowronek, Michaela Wiezorek, Uwe Kuball