STADTRADELN 2022 - Siegerehrung im Festsaal der Kavalierhäuser

20.10.2022 Seite drucken

Am 19.10.2022 fand die Preisverleihung für die Sieger*innen der diesjährigen STADTRADELN-Aktion im Festsaal der Kavalierhäuser statt. Bei einem kleinen Steh-Empfang mit musikalischem Rahmenprogramm überreichte Bürgermeisterin Michaela Wiezorek die Preise. „Ich gratuliere den Gewinnern und Gewinnerinnen ganz herzlich und freue mich, dass so viele mitgemacht haben“, sagte die Bürgermeisterin.

Am 30.09.2022 endete die diesjährige Aktion STADTRADELN des Landkreises Dahme-Spreewald, bei der die Teilnehmenden möglichst viele Kilometer für ihre Stadt erradeln, damit einen Beitrag zum Klimaschutz leisten und am Ende sogar noch attraktive Preise gewinnen konnten.

Für die Stadt Königs Wusterhausen, die dieses Mal auch die Auftaktveranstaltung ausgerichtet hatte, radelten 286 Personen in 24 verschiedenen Teams mit und legten dabei 41.966 km zurück. Die Co2 Einsparung betrug insgesamt 6t.

Als bester Einzelkämpfer wurde Michael Rehn ausgezeichnet, der im Zeitraum vom 10.09. bis zum 30.09.2022 1.355,20 km zurückgelegt hatte. Er erhielt für sein Engagement einen Stadtgutschein im Wert von 250 €. Siegfried Kaden belegte mit 1.195,9 km den zweiten Platz, Stefan Meyer mit 1.104,9 km den dritten Platz und der Viertplatzierte war Mat König mit 851,5 km. Sie alle erhielten Stadtgutscheine im Wert von 200 €, bzw. 150 € und 100 €.

Das aktivste Team mit den meisten gefahrenen Kilometern pro Kopf war das Team von Garagentore Meyer. Hier gab Stadtgutscheine im Gesamtwert von 100 €.

Die beste Schule war auch in diesem Jahr wieder das Friedrich-Wilhelm-Gymnasium mit 82 registrierten Radelnden und 11.045 gefahrenen Kilometern. Damit hatten sie das Ergebnis der letzten STADTRADELN-Aktion noch übertroffen Den Gutschein im Wert von 500 € nahm Schulleiterin Heike Pioch zusammen mit einigen Schülerinnen und Schülern stellvertretend für die ganze Schule entgegen.

Die Mitglieder des Seniorenbeirats, der zur Zeit des STADTRADELNs noch in seiner ehemaligen Besetzung im Amt war, nahmen den Preis für das beste Senioren-Team entgegen. Auch sie erhielten Stadtgutscheine im Gesamtwert von 100 €.