Sammlung für die Kriegsgräberfürsorge

09.11.2022 Seite drucken

Am 08.11.2022 sammelten Landrat Stephan Loge und Bürgermeisterin Michaela Wiezorek in der Königs Wusterhausener Bahnhofstraße Spenden für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Zur Sammlung rufen in jedem Jahr die Landesregierung und der Landesverband des Volksbundes auf, der sich um die Ermittlung von Schicksalen, den Bau und die Pflege von Kriegsgräberstätten, Umbettungen im In- und Ausland sowie um die vielschichtige Versöhnung zwischen den Völkern Europas kümmert. Diese Arbeit finanziert der Volksbund aus Spenden.

Der Erlös aus der Sammlung in Königs Wusterhausen wird für die Pflege der Kriegsgräberstätte in Halbe, der größten ihrer Art in Deutschland, verwendet.