Denkmäler

02.06.2021 Seite drucken

Denkmale in der Stadt Königs Wusterhausen (ohne Bodendenkmale)

Kernstadt

  • Am Amtsgarten, Teile der ehem. Umfassungsmauer des einstigen Küchengartens des Jagdschlosses
  • An der Eisenbahn 25, Saalbau der ehem. Gaststätte „Altes Schützenhaus“
  • Bahnhofstr. 8, Wohn- und Geschäftshaus
  • Bahnhofstr. 20, Wohn- und Geschäftshaus
  • Funkerberg, Wasserturm
  • Funkerberg, Mittelwellensender 21
  • Funkerberg, Anlagen des ehem. Funkamtes Königs Wusterhausen
  • Kirchplatz, Kreuzkirche
  • Köpenicker Straße 2a u. 2b, Schulkomplex
  • Luckenwalder Straße 20, Blindenschule
  • Maxim- Gorki- Str./Storkower Str., Bahnhof Königs Wusterhausen
  • Puschkinstr. VdN- Gedenkstein
  • Schloßplatz, Schloss Königs Wusterhausen
  • Storkower Str., Rundbogenbrücke
  • Chausseestr., ehem. Stadtgut Deutsch Wusterhausen
  • Denkmalplatz, Dorfkirche
  • Tiergartenstraße, Schleuse Neue Mühle

 

Ortsteil Kablow

  • Dorfaue, Dorfkirche

 

Ortsteil Niederlehme

  • Wasserturm
  • Seestr., Ernst-Thälmann-Gedenkstätte
  • Triftstr., Ehrenmal

Ortsteil Senzig

  • Seebrücke Senzig (ehem. Verladebrücke)

Ortsteil Wernsdorf

  • Jovestr., Dorfkirche

 

Ortsteil Zernsdorf

  • Friedensaue, Gedenkstein
  • Wustroweg, Wasserturm

 

Oberste Denkmalschutzbehörde:
Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kultur

Zuständige Dienststelle:
Landkreis Dahme- Spreewald
Amt für Kreisentwicklung und Denkmalschutz
Brückenstraße 41
15711 Königs Wusterhausen
Telefon: 03375 26-2374