Gewerbean-, um- und abmeldung

01.08.2012 Seite drucken

Allgemeine Informationen:

Anzeigepflichtig sind bei der für den betreffenden Ort zuständigen Behörde der Beginn (Anmeldung), die Verlegung, der Wechsel oder die Erweiterung der angemeldeten Tätigkeit (Ummeldung) oder die Aufgabe (Abmeldung) eines Gewerbes.
Ein Gaststättengwerbe ist 4 Wochen vor bEginn anzumelden. Alle anderen Betriebe mit Aufnahme.

Benötigte Unterlagen:

Für die Anzeigen sind entsprechende Vordrucke zu verwenden. Bei Anmeldung einer Einzelfirma ist der Personalausweis, bei einer juristischen Person (z. B. GmbH, AG,) oder einer Personengesellschaft (z. B. GmbH & Co. KG) sind zusätzlich aktuelle Handelsregisterauszüge, bei Anmeldung eines Handwerksbetriebes die Handwerkskarte und unter Umständen vorhandene Erlaubnisse vorzulegen.

Gebühr:

Gewerbeanmeldung: ab 26,00 €  (juristische Personen ab 31,00 €),
Gewerbeummeldung:    20,00 €
Gewerbeabmeldung:     kostenfrei

 Zuständigkeit:

Zuständig ist der Bürgerservice in der Schlossstr. 3 zu den gewohnten Öffnungszeiten.