Geburtsname

15.07.2015 Seite drucken

Allgemeine Informationen
Verwitwete oder rechtskräftig Geschiedene könne ihren Geburtsnamen oder den Namen wieder annehmen, den sie bis zur Bestimmung des Ehenamens geführt haben. Sie müssen dafür eine Erklärung im Standesamt abgeben. Die Erklärung dazu, kann in jedem Standesamt abgegeben werden.

Benötigte Unterlagen:

  • Personalausweis oder Reisepass, ggf. Wohnsitzbescheinigung
  • Eheurkunde ggf. beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch und das rechtskräftige Scheidungsurteil
    (zuständig für die eventuelle Ausstellung der genannten Urkunden ist immer das Heiratsstandesamt, wo die Ehe beurkundet worden ist) 

Gebühren – gesetzliche Grundlage -
§ 72 Personenstandsgesetz

( Verordnung zur Änderung von Gebührenordnungen im Geschäftsbereich des Ministers des Innern des Landes Brandenburg vom 18.02.2013 (Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Brandenburg, 24. Jahrgang 2013, Teil II vom 27.02.2013, Nummer 21) ) 

Die Gebühr für die Wiederannahme eines früheren Namens beträgt 30,00 Euro.

Zuständig:
Standesamt Königs Wusterhausen
Schlossstr. 3
15711 Königs Wusterhausen

Telefon: 03375 273-501,-502, -503
Fax: 03375 273-504