Vaterschaftsanerkennung

01.11.2022 Seite drucken

Allgemein Informationen:
Zur Beurkundung der Vaterschaftsanerkennung im Standesamt ist es wichtig, dass der Kindesvater und die Mutter des Kindes gemeinsam vorsprechen, da die Mutter des Kindes mit ihrer Unterschrift zur Vaterschaftsanerkennung ihre Zustimmung gibt.
Der Familienstand der Kindesmutter ist von Bedeutung, da es unterschiedliche Voraussetzungen für die Beurkundung einer Vaterschaftsanerkennung gibt.

Benötigte Unterlagen:

ledige Mutter:

  • Geburtsurkunde des Kindesvaters
  • Geburtsurkunde der Mutter
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Personalausweis oder Reisepass der Beteiligten
  • ggf. Wohnsitzbescheinigung

geschiedene Mutter:

  • Geburtsurkunde des Kindesvaters
  • Geburtsurkunde der Mutter
  • Personalausweis oder Reisepass der Beteiligten
  • ggf. Wohnsitzbescheinigung
  • Eheurkunde mit Scheidungsvermerk
  • ggf. begl. Familienbuchabschrift mit Scheidungsvermerk
  • rechtskräftiges Scheidungsurteil

getrennt lebende Mutter:

  • Geburtsurkunde des Kindesvaters
  • Geburtsurkunde der Mutter
  • Eheurkunde
  • ggf. Begl. Abschrift aus dem Familienbuch
  • Nachweis des Scheidungsantrages bei Gericht
  • urkundliche Zustimmung des Ehemannes
  • Personalausweis oder Reisepass der Beteiligten
  • ggf. Wohnsitzbescheinigung

ACHTUNG! Die Vaterschaftsanerkennung wird erst wirksam
nach rechtskräftiger Ehescheidung der Mutter.

verwitwete Mutter:

  • Eheurkunde und Sterbeurkunde
  • ggf. beglaubigte Abschrift aus dem Familienbuch
  • Geburtsurkunde des Kindesvaters
  • Geburtsurkunde der Mutter
  • Geburtsurkunde des Kindes
  • Personalausweis oder Reisepass der Beteiligten
  • ggf. Wohnsitzbescheinigung 


Zuständig:
Standesamt Königs Wusterhausen
Schlossstr. 3
15711 Königs Wusterhausen

Telefon: 03375 273-501, -502, -503
Fax: 03375 273-504