Grundschulneubau in Senzig - Standortfrage geklärt

11.07.2018 Seite drucken

Die Frage nach dem Standort für den geplanten Neubau der Grundschule Senzig wurde auf der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung am 10.07.2018 abschließend geklärt. Die Stadtverordneten schlossen sich mehrheitlich dem Vorschlag der Stadtverwaltung an und stimmten dafür, die Grundsatzentscheidung für den Standort Bullenberg aus dem Jahr 2016 aufzuheben. Somit kann die neue Schule am von der Stadtverwaltung favorisierten Standort in der Ringstraße errichtet werden.

"Diese Entscheidung war dringend notwendig“, sagt Bürgermeister Swen Ennullat. „Damit ist der Weg frei für die schnellstmögliche Errichtung einer modernen zweizügigen Grundschule am Standort Ringstraße sowie die Schaffung eines generationsübergreifenden Zentrums des gesellschaftlichen und kulturellen Lebens auf dem Gelände und den Gebäuden der alten Schule. Daran werden wir ab jetzt mit aller Kraft arbeiten."