Stadtradeln in Königs Wusterhausen

12.08.2019 Seite drucken

Stadt beteiligt sich erneut an der Aktion des Klima-Bündnisses

Als fahrradfreundliche Kommune beteiligt sich die Stadt Königs Wusterhausen auch in diesem Jahr wieder an der landesweiten Aktion „Stadtradeln“, bei der es darum geht, das Fahrrad als umweltfreundliches Fortbewegungsmittel wieder stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken.

21 Tage lang legen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich in Teams zusammenfinden, sowohl beruflich als auch privat möglichst viele Wege mit dem Rad zurück und sammeln so gemeinsam Kilometer. Mitmachen kann jeder, der in Königs Wusterhausen wohnt, arbeitet, zur Schule geht oder Mitglied in einem ortsansässigen Verein ist. Nach dem Ende der Aktion am 07.09.2019 wird das Team, das für die Stadt die meisten Kilometer erradelt hat, mit attraktiven Preisen geehrt. Die fahrradaktivste Kommune sowie die Kommune mit den meistgefahrenen Kilometern wird natürlich ebenfalls vom Klima-Bündnis, dem Initiator der Stadtradel-Kampagne, ausgezeichnet.

„Angeradelt“ wird am 18.08.2019 um 09:00 Uhr. Treffpunkt ist das Rathaus in der Schlossstraße 3. Von dort aus geht die ca. 8 Kilometer lange, geführte Tour nach Mittenwalde. Mit Nicolas Zippan vom Radsportverein 93 KW Wildau e.V. steht den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein echter „Stadtradel-Star“ zur Seite. Der 15-jährige Radsportler gewann erst kürzlich im Berliner Velodrom bei der 133. Deutschen Meisterschaft im Bahnradsport gleich drei Titel auf einmal. In Mittenwalde haben die Königs Wusterhausener Radler dann Gelegenheit, Nicolas Zippan „in Action“ zu bewundern. Nach der Ankunft nimmt er dort nämlich am 4. Altstadtradrennen teil.

Auftakt "Stadtradeln"
Sonntag, 18.08.2019, 09:00 Uhr
Treffpunkt: Rathaus Königs Wusterhausen, Schlossstraße 3, 15711 Königs Wusterhausen