Abriss schafft Platz für Neues in Senzig

03.09.2019 Seite drucken

Der Abbruch des alten Feuerwehrgebäudes in Senzig soll noch in dieser Woche beendet sein. An dieser Stelle wird dann die Zufahrt zur neuen Wache angelegt, die sich in direkter Nachbarschaft befindet. Außerdem wird ein Übungsplatz mit integriertem Waschplatz für die Feuerwehr-Fahrzeuge entstehen. An der Südseite der neuen Wache werden 18 Pkw- und 14 Fahrradstellplätze für die Kameraden der Feuerwehr geschaffen. Das Gesamtgelände der Freiwilligen Feuerwehr Senzig erhält eine Einfriedung. Die Fertigstellung der Freianlagen, einschließlich der Einfriedung, ist für Ende des Jahres vorgesehen. Die Feuerwehr in Senzig ist trotz der Baumaßnahmen einsatzfähig.

Das alte Feuerwehrgerätehaus aus dem Jahr 1936 entsprach nicht mehr dem heutigen Standard. Daher machte die Stadtverordnetenversammlung im Jahr 2014 im Rahmen der Haushaltsplanung den Weg für einen Neubau der Feuerwache frei. Die ca. 2,4 Millionen Euro teure Baumaßnahme wird vom Land Brandenburg mit 977.124  Euro aus Mitteln des Kommunalen Infrastrukturprogramms (KIP) gefördert.

 

Bildunterschrift:

Das alte Feuerwehrgerätehaus in Senzig stammt aus dem Jahr 1936 und wurde abgerissen. Der Platz wird nun umgestaltet. Foto: Torsten Poddig /Stadt Königs Wusterhausen