Nachfolge in der Stadtwehrführung geklärt – Anhörung für die Posten der Stellvertretenden Stadtwehrführer

12.06.2020 Seite drucken

Im Rathaussaal hat am Donnerstag, den 11.06.2020, die Anhörung der Kandidaten für die Posten der stellvertretenden Stadtwehrführer stattgefunden. Die Kameraden Sven Hüttel (Ortsfeuerwehr Zeesen), Lars Hengelhaupt (Ortsfeuerwehr Senzig) sowie Ralph Amler (Hauptwache) und Sebastian Gellrich (Königs Wusterhausen) stellten sich als Kandidaten auf.

Nach der Abstimmung der anwesenden Kameradinnen und Kameraden stand fest: Sven Hüttel wird 1. Stellvertretender Stadtwehrführer, Sebastian Gellrich 2. Stellvertretender Stadtwehrführer und Lars Hengelhaupt dritter Stellvertretender Stadtwehrführer.

Sowohl Bürgermeister Swen Ennullat, als auch Sandro Viehöfer, Sachgebietsleiter Brandschutz, und Kreisbrandmeister Christian Liebe gratulierten.

Zuvor hatten sich die Kandidaten persönlich vorgestellt. Sven Hüttel (37) trat Anfang der 1990er Jahre in die Jugendfeuerwehr ein. Heute ist er Ortswehrführer in Zeesen. „Ich möchte meinen Beitrag zur Entwicklung der Feuerwehr leisten“, begründete er seine Kandidatur.

Als Ortswehrführer leitet Lars Hengelhaupt (41) die Geschicke bei den Senziger Kameradinnen und Kameraden. „Mich reizt die Aufgabe. Ich bin kompromissbereit und kooperativ“, sagte er.

Ralph Amler (59) ist seit 1977 in der Feuerwehr und war seitdem in verschiedenen Funktionen tätig. Heute ist er als hauptamtliche Kraft bei der Stadt Königs Wusterhausen angestellt und verantwortlich für den Bereich „Vorbeugender Brandschutz“. Er wolle ein „Bindeglied zwischen der Verwaltung und den Ortswehren“ sein, kündigte er in seiner Vorstellung an.

Seit seinem sechsten Lebensjahr ist Sebastian Gellrich (40) in der Feuerwehr. Damals noch in Gransee, konnte er Führungserfahrung sammeln. Seit 17 Jahren engagiert er sich bei der freiwilligen Feuerwehr in Königs Wusterhausen. „Ich möchte Bewährtes erhalten und Neues umsetzen. Wir brauchen klarere Strukturen“, so Gellrich.

Die Ernennung der drei neuen Stellvertretenden Stadtwehrführer erfolgt nach dem schriftlichen Benehmen des Kreisbrandmeisters durch den Bürgermeister zum 01.07.2020. Bis dahin nehmen Frank Häusler und Martin Münzberg diese Funktion noch wahr. Sie werden zum 01.07. abberufen.

Die Neubesetzung der ehrenamtlichen Posten wurde nötig, da die Kameraden Thomas Lemmler, Martin Münzberg und Frank Häusler im Oktober 2019 zurückgetreten waren. Swen Ennullat, Sandro Viehöfer und Christian Liebe dankten ihnen für ihr Engagement.

Frank Häusler und Martin Münzberg nutzten den Rahmen, um sich bei den Kameradinnen und Kameraden für das entgegengebrachte Vertrauen in den vergangenen Jahren zu bedanken. Beide wünschten ihren Nachfolgern alles Gute für die ehrenamtliche Tätigkeit.

 

Bildunterschrift:

Sven Hüttel (2.v.r.) wird 1. Stellvertretender Stadtwehrführer, Sebastian Gellrich (3.v.l.) 2. Stellvertretender Stadtwehrführer und Lars Hengelhaupt (3.v.r.) dritter Stellvertretender Stadtwehrführer. Sowohl Bürgermeister Swen Ennullat (l.), als auch Sandro Viehöfer (r.), Sachgebietsleiter Brandschutz, und Kreisbrandmeister Christian Liebe (2.v.l.) gratulierten. Foto: Reik Anton