Stabsstellen der Bürgermeisterin

05.09.2022 Seite drucken

Sekretariat der Bürgermeisterin

Birgit Krause

Schlosstraße 3
Haus A
Zimmer 2.32
Telefon: 03375 273-327
Fax: 03375 273-133
buergermeisterin@stadt-kw.de

Beteiligungsmanagement / Referentin der Bürgermeisterin

Ilka Voth
Schlossstraße 3
Haus A
Zimmer 2.35
Telefon: 03375/ 273-345
ilka.voth@stadt-kw.de

Der Bereich Beteiligungsmanagement fungiert als Bindeglied zwischen der Stadt und Gesellschaften, an denen die Stadt beteiligt ist, z.B. der WoBauGe oder der LUTRA GmbH. Die Beteiligungsmanagerin berät die Rathausspitze in wirtschaftlichen und strategischen Angelegenheiten und steht den Unternehmen bei gesetzlichen und verwaltungstechnischen Fragen hilfreich zur Seite.

Presse und Öffentlichkeitsarbeit/Stadtmarketing

Ursula Schlecht

Schlossstraße 3
Haus A
Zimmer 2.02
Telefon: 03375 273-331
Fax: 03375 273-39 331
ursula.schlecht@stadt-kw.de

Digitalisierungsmanagement

Andrea Schulz

Schlosstraße 3
Haus B
Zimmer 1.39
Telefon: 03375 273-231
andrea.schulz@stadt-kw.de

Die Digitalisierungsmanagerin entwickelt Strategien, wie Prozesse in der Verwaltung der Stadt Königs Wusterhausen durch Digitalisierung effizient und bürgerfreundlich gestaltet werden können. Mit deren Umsetzung trägt sie zur zukunftsfähigen Weiterentwicklung der Verwaltung im Sinne des Onlinezugangsgesetzes bei.

Gleichstellung

Friederike Weigelt

Schlossstraße 3
Haus A
Zimmer 2.36
03375/ 273-356
friederike.weigelt@stadt-kw.de

Die Gleichstellungsbeauftragte sorgt dafür, dass die Prinzipien der Gleichbehandlung eingehalten werden, und zwar nicht nur zwischen Männern und Frauen, sondern auch zwischen Behinderten und Nichtbehinderten, Jugendlichen und Senioren, deutschen Mitbürger*innen und Bürger*innen mit Migrationshintergrund.

Rechnungsprüfungsamt

Annette Kaisig (Leiterin)

Schlossstraße 3
Haus B
03375/ 273-364
annette.kaisig@stadt-kw.de

Das Rechnungsprüfungsamt überprüft die Finanzwirtschaft einer öffentlichen Verwaltung. Damit die Prüfungstätigkeit unbeeinflusst und objektiv durchgeführt werden kann, ist das Rechnungsprüfungsamt unmittelbar der Stadtverordnetenversammlung unterstellt und legt ihr gegenüber Rechenschaft ab. Ziel der Prüfung ist es, einen rechtmäßigen, sachgerechten und wirtschaftlichen Umgang mit Steuergeldern sicherzustellen.