Spatenstich für neue Senioren-Wohnresidenz in Wernsdorf

21.10.2020 Seite drucken

Direkt neben dem Seniorenpflegeheim Crossinsee in Wernsdorf ist am Montag, den 19.10.2020, der Auftakt zu einem Millionenprojekt gemacht worden. Mit einem symbolischen ersten Spatenstich wurde der Beginn der Bauarbeiten für eine Senioren-Wohnresidenz der Burchard Führer GmbH gefeiert. Der Einladung von Geschäftsführer Burchard Führer in die Niederlehmer Chaussee 8 waren auch Bürgermeister Swen Ennullat, sein amtlicher Vertreter René Klaus und Ortsvorsteher Volker Born gefolgt.

Auf einem etwa 8.000 Quadratmeter großen Areal werden insgesamt vier Häuser mit 91 Appartements errichtet. Es entstehen Ein- bis Drei-Zimmer-Wohnungen zwischen 40 und 90 Quadratmetern. Jede Wohnung verfügt über einen Balkon bzw. eine kleine Terrasse. „Die Anlage wird aber auch für Jüngere attraktiv sein, denn wir bieten verschiedenste Serviceleistungen an“, konkretisiert Burchard Führer die Pläne.

Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen in ihrem Alltag unterstützt werden. Zum Angebot gehören auch ein Wäscheservice und ein Friseur. Außerdem wird es eine ambulante Tagespflege geben, einen separaten Restaurantbau mit Café und Kaminzimmer sowie eine Bibliothek und einen Saal. Die Gartenpflege wird für die Mieterinnen und Mieter übernommen. Natürlich werden auch Parkplätze angelegt.

Kurz nach dem Spatenstich nahmen die Bagger ihre Arbeit schon auf. Läuft alles nach Plan, ist die Wohnanlage im Frühjahr 2022 fertig. Die Gesamtinvestition liegt bei 18 Millionen Euro. Bauherrin ist die Crossinsee-Residenz GmbH & Co. Kg, die zur Burchard Führer GmbH gehört.

„Ich freue mich, dass sich die Burchard Führer GmbH für diesen schönen Standort nahe des Crossinsees in Wernsdorf entschieden hat. Das Potenzial Wernsdorfs wird genutzt und es ist auch ein Bekenntnis des Unternehmens zu diesem Standort“, so Bürgermeister Swen Ennullat mit Blick auf das seit Jahrzehnten währende Engagement der Burchard Führer GmbH in Wernsdorf. Denn sie betreibt auch die Seniorenpflegeheime Crossinsee und Schwanenburg.

 

Bildunterschrift:

Volker Born (Ortsvorsteher von Wernsdorf), Bürgermeister Swen Ennullat, Regine Bobsin (Leiterin der Seniorenpflegeheime Crossinsee und Schwanenburg), Burchard Führer (Geschäftsführer der Burchard Führer GmbH) sowie Architekt Hendrik Fischer und Bauleiter Nico Baron (v.l.) führen den symbolischen ersten Spatenstich für die neue Wohnresidenz aus. Foto: Reik Anton