Königs Wusterhausen sucht den Weihnachtsbaum

06.11.2020 Seite drucken

Weihnachten ohne Baum? Kaum vorstellbar – auch nicht im Stadtbild Königs Wusterhausens. Deswegen such die Verwaltung nun Nadelbäume für die öffentlichen Plätze. Bis Montag, den 16.11.2020, 8 Uhr, können Bürgerinnen und Bürger ausschließlich per E-Mail geeignete Bäume anbieten.

Dazu sollten Spenderinnen und Spender einfach zwei Fotos des jeweiligen Baumes an die Stadtverwaltung senden, aus denen die Wuchshöhe (7,5 bis 12 Meter) und eine gerade Wuchsform erkennbar sind. Außerdem bedarf es zwei Fotos, aus denen der Standort des Baumes an der Grundstücksgrenze zur Straße ersichtlich ist. Denn die Abholung erfolgt mit einem Kran und Tieflader. Des Weiteren muss nachgewiesen sein, dass eine Fällgenehmigung vorliegt bzw. eine Fällgenehmigung nicht nötig ist und dass der Baum auch wirklich den Anbietern gehört (Eigentumsnachweis).

Wichtig: Es können nur Nadelbäume berücksichtigt werden, die innerhalb der Stadtgrenzen von Königs Wusterhausen stehen. Die vollständigen Bewerbungsmaterialien sind bitte bis zum 16.11.2020, 8 Uhr, per E-Mail an soziales.kultur.sport@stadt-kw.de zu schicken. Es werden nur vollständige Angebote berücksichtigt, die auf diesem Weg eingegangen sind.

Trotz der vorläufigen Haushaltsführung und der damit verbundenen strengen Auflagen hat sich der Bürgermeister dazu entschieden, die Innenstadt etwas weihnachtlich herrichten zu lassen. „Diese Abwägungen haben wir uns im Rathaus nicht leichtgemacht. Deswegen drängt nun die Zeit ein wenig. Aber wir leben in einer schwierigen Phase. Corona verlangt uns allen vieles ab und in der dunklen Jahreszeit braucht jeder einen Lichtblick. Deswegen wollen wir die Menschen mit einer weihnachtlichen Dekoration erfreuen“, erklärt Bürgermeister Swen Ennullat.