Lärmaktionsplanung kann eingesehen werden – Verlängerung der Beteiligungsmöglichkeit bis zum 29.01.2021

11.01.2021 Seite drucken

Derzeit wird die 3. Stufe der Lärmaktionsplanung durch die Stadt Königs Wusterhausen fortgeschrieben. Die Möglichkeit der Beteiligung bzw. der Abgabe von Hinweisen und Stellungnahmen zum aktuellen Entwurf wird bis zum 29.01.2021 verlängert.

Im Rahmen der Fortschreibung werden Lärmkarten für alle Hauptverkehrsstraßen Königs Wusterhausens mit einem Verkehrsaufkommen von mehr als drei Millionen Kraftfahrzeugen pro Jahr erstellt.

Ziel der Lärmaktionsplanung ist die Entwicklung von Maßnahmen, die zu einer Verbesserung der Lärmsituation führen. Hierbei werden die Lärmbetroffenheiten ermittelt, das bestehende Maßnahmenkonzept überprüft und neue Maßnahmenvorschläge zur Minderung der Lärmbetroffenheit erarbeitet.

Der Entwurf der Lärmaktionsplanung kann seit dem 07.12.2020 zur Kommentierung und Abgabe von Stellungnahmen im Rathaus eingesehen werden.

Den Berichtsentwurf sowie Informationen zur Abgabe von Stellungnahmen gibt es hier.