Strengere Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie

29.04.2021 Seite drucken

Angesichts des deutlichen Anstiegs der Corona-Infektionszahlen und der zunehmenden Belastung des Gesundheitssystems gilt seit dem 19.04.2021 in Landkreisen und kreisfreien Städten mit einer 7-Tages-Inzidenz von 100 an drei aufeinanderfolgenden Tagen eine nächtliche Ausgangsbeschränkung in der Zeit von 22 bis 5 Uhr.

Sobald in einem Kreis oder einer kreisfreien Stadt die 7-Tages-Inzidenz an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 200 liegt, schließen dort Kitas, und Grundschulen gehen in Distanzunterricht; eine umfassende Notbetreuung wird gewährleistet. Vollständig Geimpfte werden ab dem 14. Tag nach der letzten Impfung mit negativ getesteten Personen gleichgestellt. Die geänderte Verordnung gilt bis einschließlich 03.05.2021.