Fernsehen ohne Strom und Persönliches in der Stadtbibliothek

19.05.2021 Seite drucken

Spielend leicht erzählen: In der Stadtbibliothek Königs Wusterhausen können nun sogenannte Kamishibais ausgeliehen werden. Dabei handelt es sich um Bildkarten, die wie ein kleines Theater aus Holz funktionieren.

Jedes Kamishibai-Bildkartenset erzählt eine Geschichte bildhaft. Einzelne Szenen werden nacheinander betrachtet – ähnlich einem Fernseher, nur ohne Strom. Bei Bedarf kann eine kleine Bühne aus Pappe gebastelt werden. Demnächst wird eine Holzbühne in der Bibliothek ausleihbar sein.

„Unsere ehrenamtlichen Lese-Paten haben die Kamishibais sehr gern genutzt und die Kinder mögen diese Erzählweise sehr. Kindergärten nutzen die Kartensets sehr gerne. Deswegen bieten wir nun einige Exemplare zum Verleih an“, so Ute Köhler, Leiterin der Stadtbibliothek. Die Leihfrist beträgt vier Wochen.

Darüber hinaus verfügt die Stadtbibliothek in der Scheederstraße 1c nun über ein spezielles Regal für Biografien. Persönlichkeiten früherer Epochen sind hier ebenso zu finden wie Prominente aus heutigen Tagen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Ein Besuch in der Bibliothek ist nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung unter 03375/ 25600 möglich.

 

Bildunterschrift:

Mit einem Kamishibai werden Geschichten bildhaft erzählt. Foto: Stadtbibliothek Königs Wusterhausen