Corona-Schutzmaßnahmen bleiben weiter gültig

19.07.2021 Seite drucken

Die bisher geltenden Schutzmaßnehmen gegen das Coronavirus bleiben bis zum 31.07.2021 unverändert bestehen. Das hat die Landesregierung beschlossen. Zwar hat sich das Infektionsge-schehen in Brandenburg entschärft. Dennoch kann eine vollständige Aufhebung aller ergriffenen Schutzmaßnahmen zum jetzigen Zeitpunkt nicht erfolgen. Sie sind nach wie vor erforderlich, da das Infektionsgeschehen weitergeht und die Aufhebung von Gegenmaßnahmen aus epidemiologischer Sicht unbedingt schrittweise und nicht zu schnell erfolgen darf.

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Brandenburg steigt weiter leicht an. Die Delta-Variante ist auf dem Vormarsch. Das Robert Koch-Institut stuft aufgrund der Verbreitung der Delta-Variante und der noch nicht ausreichend hohen Impfquote die Gefährdung der Gesundheit der Bevölkerung in Deutschland insgesamt noch als hoch ein. Etwa 54 Prozent der Brandenburger sind mindestens einmal gegen das SARS-CoV-2-Virus geimpft, rund 38 Prozent genießen einen vollständigen Impfschutz. Daher müssen die Schutzmaßnahmen weiterhin konsequent umgesetzt werden. Auch die allgemeinen Hygieneregeln und -empfehlungen sind weiterhin zu beachten.