KW-Detektive erforschen die Geschichte der Schulen und Bibliotheken in Königs Wusterhausen

23.09.2021 Seite drucken

Nehmen Sie Platz auf den Schulbänken verschiedener Epochen und durchstöbern Sie die Büchereien vergangener Zeiten. Die KW-Detektive Oliver Nippert und Claus Judeich nehmen Sie am Mittwoch, den 06.10., um 18 Uhr in der Stadtbibliothek mit auf eine Reise in die Geschichte der Schulen und Bibliotheken in Königs Wusterhausen.

Schon 1717 wurde hier eine Schule aufgebaut, als der „Soldatenkönig“ Friedrich Wilhelm I. die allgemeine Schulpflicht in Preußen einführte. In einem Vortrag erfahren die Gäste, wie das damals vonstattenging.

Ein weiterer Vortrag erzählt die Geschichte der Bibliotheken in Königs Wusterhausen. Unterstützt wird die Veranstaltung durch Evelyn Hönigk. Sie hat mehr als 40 Jahre in den Büchereien Königs Wusterhausens gearbeitet und ist somit eine Expertin auf diesem Gebiet.

Die Veranstaltung in der Scheederstraße 1 c ist kostenlos, aber es gelten die 3G-Regeln (geimpft, genesen oder getestet). Eine Anmeldung unter Tel. 03375/ 25600 ist wegen der begrenzten Platzkapazität nötig.