Aktuelles

06.08.2020 Seite drucken

Zweigbibliothek Zernsdorf für zwei Wochen geschlossen

Wegen Urlaubs ist die Zweigstelle Zernsdorf der Stadtbibliothek vom 03.08. bis 15.08.2020 geschlossen. Der erste Ausleihtag nach der Schließung ist Dienstag, der 18.08.2020, zu den gewohnten Öffnungszeiten – dienstags und donnerstags von 14 bis 18 Uhr. Sollten Rückgabefristen für entliehene Medien innerhalb des Schließungszeitraums liegen, hat dies keine negativen Auswirkungen für die Nutzerinnen und Nutzer.

Kommunen rund um den BER beraten über Entwicklung der Region

Matthias von Popowski (Complan), Dorothea Götze, Antje Girschick (beide Dialogforum), Swen Ennullat (v.l.) 2

Wie kann sich die Region mit dem Großflughafen BER am besten entwickeln? Diese Frage steht im Zentrum des Gemeinsamen Strukturkonzepts der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Dialogforum Airport Berlin Brandenburg (KAG DF). Das Konzept wird derzeit fortgeschrieben und soll damit eine Perspektive bis 2030 geben.

Rad- und Wanderweg am Nottekanal wird gesperrt

Bauvorhaben Nottekanal WBV Dahme-Notte

Ab Montag, den 03.08.2020, werden insgesamt vier Gewässerüberfahrten im Rad-/Wanderweg entlang des Nottekanals zwischen Königs Wusterhausen und Mittenwalde erneuert. Deswegen wird der Weg voraussichtlich bis zum 14.08. partiell immer wieder vollständig gesperrt. Das teilt der ausführende Betrieb, der Wasser- und Bodenverband (WBV) „Dahme-Notte“, mit.

Corona-Pandemie: Umgangs- und Hygieneregeln im Krankenhaus sind einzuhalten

Achenbach KH Foto: Klinikum Dahme-Spreewald

Die Leitung des Klinikums Dahme-Spreewald weist in einer Mitteilung darauf hin, dass Besucherinnen und Besucher der Einrichtung sich auch weiterhin an die Umgangs- und Hygieneregeln im Rahmen der Corona-Pandemie halten müssen.

Nachfolge in der Stadtwehrführung geklärt – Anhörung für die Posten der Stellvertretenden Stadtwehrführer

Anhörung Stadtwehrführung Sven Hüttel (2.v.r.) wird 1. Stellvertretender Stadtwehrführer, Sebastian Gellrich (3.v.l.) 2. Stellvertretender Stadtwehrführer und Lars Hengelhaupt (3.v.r.) dritter StellvertFoto Reik Anton

Im Rathaussaal hat am Donnerstag, den 11.06.2020, die Anhörung der Kandidaten für die Posten der stellvertretenden Stadtwehrführer stattgefunden. Die Kameraden Sven Hüttel (Ortsfeuerwehr Zeesen), Lars Hengelhaupt (Ortsfeuerwehr Senzig) sowie Ralph Amler (Hauptwache) und Sebastian Gellrich (Königs Wusterhausen) stellten sich als Kandidaten auf.

Audiomitschnitt der Stadtverordnetenversammlung vom 18.06.2020 ist veröffentlicht

Der Audiomitschnitt der Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vom 18.06.2020 ist nun abrufbar.

Neuer Ballspielplatz für Kinder bis 14 Jahre in Zernsdorf fertig

Ballspielplatz Zernsdorf

Ab sofort kann der neue Ballspielplatz in der Friedrich-Engels-Straße in Zernsdorf genutzt werden. Das Areal neben dem Fußballplatz des SV Zernsdorf 1959 e.V. ist für Kinder bis 14 Jahre geeignet.

Stadt erlässt Beiträge für Kitaessen bei Kindern außerhalb der Notbetreuung

Kitaessen Foto Reik Anton

Die Stadt Königs Wusterhausen wird ab April für die Dauer der flächendeckenden Schließung der Kitatageseinrichtungen den Elternzuschuss in Höhe von 31,25 Euro zur Mittagsversorgung erlassen. Der Betrag wird als Gebühr in Form einer monatlichen Pauschale erhoben.

Beherbergungsverbot für Menschen aus Risikogebieten gilt in Brandenburg

Vom 27.06. bis zunächst zum 16.08.2020 gilt in Brandenburg ein sogenanntes Beherbergungsverbot für spezielle Risikogebiete in Deutschland. Betreiberinnen und Betreiber von Beherbergungsstätten, Campingplätzen oder Wohnmobilstellplätzen sowie private und gewerbliche Vermieterinnen und Vermieter oder Verpächterinnen und Verpächter von Ferienwohnungen und -häusern und vergleichbaren Räumlichkeiten dürfen keine Gäste aufnehmen aus Landkreisen, kreisfreien Städten oder entsprechend klar regional eingrenzbarer Teilgebiete, wenn dort in den letzten sieben Tagen vor der Anreise eine stark erhöhte Zahl von Infizierten zu verzeichnen war.

Rostschäden an Fußgängerbrücke zur Mühleninsel durch Anhängeschlösser

Brücke Mühleninsel Foto Stadt Königs Wusterhausen

Im Zuge von Unterhaltungsmaßnahmen an der Fußgängerbrücke zur Mühleninsel werden die Anhängeschlösser entfernt. Die Stadtverwaltung bittet davon abzusehen, weitere Schlösser an der Brücke zu befestigen, da dies zu Rostschäden führt.

Senioren-Schulung für den Umgang mit dem Internet

Seniorinnen und Senioren, die im Umgang mit dem Computer und dem Internet sicherer werden möchten, können sich nun für das Projekt „Digital-Kompass“ anmelden. Ab Freitag, den 14.08.2020, beginnt die Schulung im Bürgertreff am Fontaneplatz in Königs Wusterhausen.

Städtischer Elternbeirat setzt sich für die jungen Bürgerinnen und Bürger ein

Den Alltag der Kinder in Königs Wusterhausener Kitas sinnvoll mitgestalten, ein Bindeglied zwischen Eltern sowie Stadt, Landkreis und Land sein – das hat sich der städtische Elternbeirat auf die Fahnen geschrieben. Das unabhängige Gremium wurde im Frühjahr 2020 ins Leben gerufen.

Teil der Erich-Weinert-Straße wird gesperrt – Erneuerung des Schmutzwasserkanals

Erich-Weinert-Straße Foto Reik Anton

Die Erich-Weinert-Straße in Königs Wusterhausen wird ab Montag, den 29.06.2020, zwischen der Herderstraße und der Heinrich-Heine-Straße voll gesperrt. Grund ist die Erneuerung des Schmutzwasserkanals im Bereich der Hausnummern 41 bis 44 durch den Märkischen Abwasser- und Wasserzweckverband (MAWV).

Bürgermeister unterzeichnet Erklärung zur Ansiedlung von Tesla

Gruppenbild Erklärung zu Tesla-Ansiedlung Foto Stadt Fürstenwalde

Die Ansiedlung der Tesla-Gigafactory in Grünheide bietet eine Entwicklungschance, ist zugleich aber auch eine Herausforderung an die hiesige Infrastruktur. Die verschiedenen Aspekte dieses Großprojekts soll ein Umfeldkonzept bündeln. Eine entsprechende Erklärung dazu unterzeichnete Bürgermeister Swen Ennullat am 28.05.2020 in Fürstenwalde. Denn auch auf Königs Wusterhausen strahlt die Tesla-Ansiedlung aus.

Königs Wusterhausen beklagt erstes Todesopfer durch das Coronavirus

Am späten Mittwochnachmittag war es traurige Gewissheit: In Königs Wusterhausen ist der erste Patient an dem Coronavirus gestorben. Es handelt sich um einen 81-jährigen Mann aus der Rundfunkstadt. "Ich bin tief betroffen. Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen und Freunden des Mannes", sagte Bürgermeister Swen Ennullat, kurz nachdem er die Nachricht erhalten hatte.

Königs Wusterhausen ist Teil der Workshop-Reihe für mehr Frauen in der Politik

Rathaus neu

Politisch interessierte und aktive Frauen aus ganz Brandenburg sind zu der parteiübergreifenden Workshop-Reihe „Brandenburg  ̶  Ich misch´ mich ein. Für mehr Frauen in der Politik“ eingeladen. Neben Cottbus und Heidesee wird auch im Königs Wusterhausener Rathaus eine Veranstaltung dazu stattfinden. Der Workshop geht über zwei Tage. Den Auftakt macht am Freitag, den 11.09.2020, um 17 Uhr die Podiumsdiskussion „Politik im Gespräch – Sie fragen, Politikerinnen antworten“.

Maxim-Gorki-Straße ist am Bahnhof wieder befahrbar

Maxim-Gorki-Straße

Ab sofort ist die Maxim-Gorki-Straße vor dem Bahnhof Königs Wusterhausen wieder für den Straßenverkehr nutzbar. Eine Woche eher als geplant konnte die Sanierung abgeschlossen werden. Auch die Busse der Regionalen Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH (RVS) werden im Laufe des Tages (09.07.2020) wieder die gewohnten Haltestellen in diesem Bereich planmäßig anfahren.

75. Gedenkjahr der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki – Königs Wusterhausen hält inne

Gedenken 75. Jahrestag Atombombenabwurf Friederike Weigelt, Andrea Schulz, Axel Böhm (vl) Foto Reik Anton

Anlässlich des 75. Gedenkjahrs der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki hat die Stadt Königs Wusterhausen am Donnerstag, den 06.08.2020, der Opfer gedacht. Als Symbol der Anteilnahme wurde vor dem Rathaus die Flagge der „Mayors for Peace“ („Bürgermeister für den Frieden“) gehisst.

Gehweg Potsdamer Straße wird gesperrt

Gehweg Potsdamer Straße Foto Reik Anton

Der Gehweg in der Potsdamer Straße Ecke Berliner Straße wird in einem Teilbereich ab Montag, den 22.06.2020, gesperrt. Grund sind Bauarbeiten für eine Leitungsumverlegung. Die Sperrung wird voraussichtlich bis zum 20.07.2020 dauern.

Stadt lässt Grabmale auf Standsicherheit prüfen

Friedhof KW Foto Reik Anton

Die Grabmale auf den Friedhöfen der Stadt Königs Wusterhausen werden in der Zeit vom 20.07. bis 21.07.2020 turnusgemäß auf ihre Standsicherheit geprüft. Die Firma BSK Torsten Köster aus Hennigsdorf wird diese Arbeiten übernehmen.

Hortverträge für Viertklässler bei „Zernsdorfer Rübchen“ müssen vorübergehend ausgesetzt werden

Die Stadtverwaltung ist gezwungen, die Hortbetreuungsverträge mit den Eltern von Viertklässlern in der Kita „Zernsdorfer Rübchen“ zum 31.07.2020 zu kündigen. Entsprechende Schreiben sind an die Eltern verschickt worden. Betroffen sind alle Kinder, die im neuen Schuljahr in die vierte Klasse wechseln.

Hortbetreuung für Zernsdorfer Viertklässler gesichert

Für die Schüler der vierten Klassen der Grundschule Zernsdorf wird die Kündigung der Hortverträge zurückgenommen bzw. wird den Eltern ein neuer Hortvertrag angeboten. Dies ist möglich, da das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport die Betriebserlaubnis erteilt hat. Zuvor hatte die Untere Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald die Nutzungsänderung bewilligt. Sie liegt seit Montag, den 27.07.2020, vor. Nun kann allen Anträgen zur Hortbetreuung zugestimmt werden.

Verwaltungsgericht Cottbus folgt Argumenten der Stadtverwaltung nicht

Die Erste Kammer des Verwaltungsgerichts Cottbus ist dem Eilantrag der Stadtverwaltung Königs Wusterhausen hinsichtlich der Bekanntmachung der Tagesordnung der Stadtverordnetenversammlung am 18.06.2020 nicht gefolgt. Der Beschluss des Gerichts wird zur Kenntnis genommen. Die beauftragte Rechtsanwaltskanzlei hatte für die Stadt argumentiert, dass die Kommunalaufsicht des Landkreises Dahme-Spreewald die Tagesordnung nicht anstelle des Bürgermeisters hätte bekannt machen dürfen.

Kleiderkammer überlastet – Annahme von Spenden in Königs Wusterhausen beschränkt

Ab sofort muss die Kleiderkammer der Tee- und Wärmestube Königs Wusterhausen in der Maxim-Gorki-Straße 6/7 die Annahme von Spenden stark beschränken. Die Kleiderkammer ist ein Angebot des Diakonischen Werks Lübben, eine Tochtergesellschaft des Diakoniewerks Simeon.

Neue Umgangsverordnung gilt ab dem 15.06.2020

Seit dem 15.06.2020 gilt in Brandenburg die „Verordnung über den Umgang mit dem SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 in Brandenburg“. Sie löst die bisherige Eindämmungsverordnung ab. Die Abstands- und Hygieneregeln müssen aber weiterhin generell eingehalten werden. Die Maskenpflicht im Einzelhandel und im Nahverkehr gilt weiterhin.

Stadtfest wird am 21.08.2021 gefeiert

jubilaumslogo-voll-4c

Der neue Termin für das Stadtfest zu 700 Jahre Königs Wusterhausen und 100 Jahre Rundfunk Königs Wusterhausen steht: Am 21.08.2021 heißt es „Ganz KW feiert“. „Nach der diesjährigen Absage des Festes wegen der Corona-Pandemie richten wir nun den Blick auf das kommende Jahr. Ich freue mich, dass unsere Partner, Sponsoren und viele andere Akteure auch 2021 wieder mit dabei sein wollen“, so Bürgermeister Swen Ennullat.

Pavillon an den Tonteichen in Neue Mühle ist entfernt

Pavillon Tonteiche

Der Pavillon an den Tonteichen in Neue Mühle musste wegen des schlechten baulichen Zustandes zurückgebaut werden. Der Holzbau wurde als Aussichtsplattform genutzt. Ein Ersatz ist derzeit nicht geplant.

Pflasterung in der Maxim-Gorki-Straße wird entfernt – Straße vor dem Bahnhof gesperrt

Das Natursteinpflaster vor dem Bahnhofsvorplatz in der Maxim-Gorki-Straße wird entfernt und durch eine Asphaltoberfläche ersetzt. Die Arbeiten erfolgen in der Zeit vom 29.06. bis 17.07.2020 unter Vollsperrung. Eine Umleitungsstrecke wird ausgeschildert.  

Maßnahmen gegen Pilzbefall bei städtischen Platanen

Die Platanen im Stadtgebiet haben in diesem Jahr mit zwei Pilzen zu kämpfen. Zum einen handelt es sich um den Massariaerreger, der die alten Platanen befallen hat. Zum anderen ist an den Bäumen die sogenannte Blattbräune zu sehen, die von einem Pilz namens Apiognomonia veneta hervorgerufen wird.

Plan für Grundschulneubau in Zeesen wurde im Ortsbeirat vorgestellt

In Sachen Grundschulneubau in Zeesen weist die Stadtverwaltung auf die aktuelle Entwicklung hin. In der Sitzung des Ortsbeirates Zeesen am 18.05.2020 stellte die Verwaltung den Planungsstand ausführlich vor, inklusive eines Termin- und Kostenrahmens. In diesem Zusammenhang wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass der bisher unbestätigte Stadthaushalt für das Jahr 2020 keine Auswirkung auf die Umsetzung der Maßnahme hat.

Gewinner des Brandenburgischen Präventionspreises gesucht

screenshot Präventionspreis

Drogenprävention, Sicherheit, Inklusion oder auch Sozialarbeit, Sport und Musik: Die Gebiete für die Kriminalprävention sind vielfältig. Ab sofort werden die Preisträger des diesjährigen Brandenburgischen Präventionspreises gesucht. Das teilt die Geschäftsstelle des Landespräventionsrates im Ministerium des Innern und für Kommunales mit. Bewerben können sich u. a. Einzelpersonen, Personengruppen, Vereine, Verbände und Initiativen, aber auch Unternehmen.

BER-Eröffnung: Regionale Verkehrsgesellschaft passt Fahrpläne an

Im Vorfeld der Eröffnung des Flughafens Berlin-Brandenburg im Oktober 2020 wird die Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH (RVS) am 09.08.2020 ihre Fahrpläne auf die neuen Gegebenheiten umstellen.

Regelbetreuung für Kita- und Hortkinder in städtischen Einrichtungen – Informationen zur Erhebung von Elternbeiträgen für Kita und Hort

Kita Schatzkiste Garderobe Foto Reik Anton

Für die Betreuung in den Kindertagesstätten gilt laut Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg ab Montag, den 15.06.2020, der Regelbetrieb. Bestimmte hygienische Voraussetzungen sind trotz einiger Lockerungen weiterhin einzuhalten.

Mitteilung über die Stadtverordnetenversammlung am 18.06.2020

Aus den Medien erfuhr die Stadtverwaltung am späten Abend des 18.06.2020 bzw. am Freitag, den 19.06.2020, dass Bürgermeister Swen Ennullat von der Mehrheit der Stadtverordneten beurlaubt oder suspendiert worden sein soll. Dieser Vorgang wurde im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung am 18.06.2020 in der Paul-Dinter-Halle behandelt - unter Ausschluss aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Zu diesem Vorgang liegen aktuell keine Unterlagen im Rathaus vor.

Touristen willkommen: Deutlich mehr Übernachtungen in Königs Wusterhausen

Foto Tourismusverband Dahme-Spreewald

Königs Wusterhausen verzeichnet für das Jahr 2019 einen deutlichen Zuwachs an Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr. Das geht aus dem Geschäftsbericht des Tourismusverbandes Dahme-Seen e.V. hervor, der am 04.06.2020 bei der Mitgliederversammlung des Vereins in Bestensee vorgestellt worden ist.

Kunstrasenplatz Zeesen: Stadt stellt Hintergründe klar

Nach der Presseveröffentlichung zum Bau eines Kunstrasenplatzes für den FSV Eintracht Königs Wusterhausen vom 09.03.2020 in der „Märkischen Allgemeinen Zeitung“ stellt die Stadtverwaltung Königs Wusterhausen verschiedene Aspekte klar.

Stellungnahme des Bürgermeisters zum Vorschlag eines Rettungsschirms für Kleinbetriebe und zu weiteren Anträgen von Fraktionen

Am Mittwoch, den 08.04.2020, informierten die Fraktionen von SPD, CDU, Die Linke, Wir-für-KW/BVO und Bündnis 90/Die Grünen sowie die fraktionslosen Stadtverordneten die Presse und die Stadtverwaltung über mehrere Anträge. Sie sollen in einer Eilentscheidung durch den Bürgermeister und die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung verabschiedet werden. Dabei handelt es sich um die Anträge „Rettungsschirm für Königs Wusterhausen“, „Richtlinie ,Rettungsschirm Corona - KW solidarisch (inkl. Antragsformular)‘“ und „Erlass von Pachten und Nutzungsgebühren für Sportvereine“. Nachfolgend lesen Sie die Stellungnahme des Bürgermeisters.

Strandbad in Neue Mühle öffnet ab 06.06.2020

Strandbad Neue Mühle Foto Reik Anton

Das Strandbad Neue Mühle öffnet ab Sonnabend, den 06.06.2020, seine Pforten für Besucher. Nach der Zwangspause wegen der Eindämmungsmaßnahmen gegen das Coronavirus, freuen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nun auf große und kleine Badegäste am Krimnicksee.

„Tour de Tolérance“ macht Halt in Königs Wusterhausen

Neues Logo Tour de Tolerance

Königs Wusterhausen ist erstmals Zwischenstation der „Tour de Tolérance“. Die bunte Fahrradveranstaltung für ein tolerantes Miteinander der Kulturen findet am 05.09.2020 statt. Für etwa 15 bis 20 Minuten machen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Halt an der Paul-Dinter-Halle, Cottbusser Straße 38, am Stadion der Freundschaft. Wann genau die Radler in der Rundfunkstadt ankommen sollen, wird noch mitgeteilt.

Sechs Feuerwehrmänner verbeamtet – weitere sollen folgen

Verbeamtung Feuerwehr

Mit Andreas Siemer, Martin Lehmann, Gero Wandtke sowie Pascal Gründer, Sebastian Hanuschek und Christian Granzow sind sechs weitere Feuerwehrmänner verbeamtet worden. Sie erhielten am 17.07.2020 ihre Urkunden aus den Händen von Ria von Schrötter als 3. Stellvertreterin des Bürgermeisters. Sandro Viehöfer, Sachgebietsleiter Brandschutz, gratulierte den Kameraden.

Sechs Feuerwehrmänner verbeamtet – Beförderungen vorgenommen

Verbeamtung FW Foto Reik Anton

Andreas Stumpf, Robert Schachtschneider, Timo Schwager sowie Daniel Stutzki, Robert Penka und Martin Schulz sind am Mittwoch, den 29.07.2020, zu Brandmeistern auf Probe verbeamtet worden. Sie erhielten im Rathaussaal ihre Urkunden aus den Händen von Andrea Schulz als 2. Stellvertreterin des Bürgermeisters. Sandro Viehöfer, Sachgebietsleiter Brandschutz, gratulierte den Kameraden, nachdem diese ihren Eid geschworen hatten.

Hortbetreuung wird ab 02.06.2020 weiterhin als Notbetreuung angeboten – Rathaus bittet um Verständnis

Die Betreuung in Horten in städtischer Trägerschaft  in den Ortsteilen Zernsdorf, Senzig, Niederlehme und Zeesen wird für die Woche vom 02.06. bis zum 05.06.2020 weiterhin als Notbetreuung angeboten. Eine Aufnahme des eingeschränkten Regelbetriebes – wie vom Land mittlerweile festgelegt – kann aufgrund räumlicher und personeller Probleme für diese städtischen Horte noch nicht stattfinden. Vor dieser Problemlage stehen aktuell sehr viele Kommunen in Brandenburg.

Erzieherinnen und Erzieher gesucht

Die Stadt Königs Wusterhausen sucht für ihre kommunalen Kindereinrichtungen für sofort oder später staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher.

Sachstandbericht Anliegerstraßenbau

Über den kommunalen Anliegerstraßenbau 2017-2027 hatte die Stadt Königs Wusterhausen zuletzt im April 2018 informiert. Seitdem hat sich einiges getan. In den vorliegenden Sachstandsberichten zum kommunalen Straßenbau und zum privat finanzierten Straßenbau können Sie nachverfolgen, welche Straßen bereits ausgebaut wurden und die Reihenfolge der Straßen einsehen, deren Ausbau die Stadt demnächst ...