Aktuelles

23.10.2020 Seite drucken

Nächster digitaler Stammtisch für Seniorinnen und Senioren

Die nächste Weiterbildung für Seniorinnen und Senioren im Rahmen des Projekts „Digitaler Kompass“ findet am 20.11.2020 statt. Wie der städtische Seniorenbeirat mitteilt, sind noch Plätze für diesen digitalen Stammtisch verfügbar.

Weltmarktführer zieht nach Königs Wusterhausen

Firma Würth Technologiepark Königs Wusterhausen Foto Reik Anton

Ein Weltkonzern mit 78.000 Beschäftigten kommt nach Königs Wusterhausen. Die Adolf Würth GmbH & Co. KG wird ihre Hauptniederlassung für die Region Berlin-Brandenburg in den Technologiepark auf dem Funkerberg verlegen.

Kommunen rund um den BER beraten über Entwicklung der Region

Matthias von Popowski (Complan), Dorothea Götze, Antje Girschick (beide Dialogforum), Swen Ennullat (v.l.) 2

Wie kann sich die Region mit dem Großflughafen BER am besten entwickeln? Diese Frage steht im Zentrum des Gemeinsamen Strukturkonzepts der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft Dialogforum Airport Berlin Brandenburg (KAG DF). Das Konzept wird derzeit fortgeschrieben und soll damit eine Perspektive bis 2030 geben.

Corona-Pandemie: Umgangs- und Hygieneregeln im Krankenhaus sind einzuhalten

Achenbach KH Foto: Klinikum Dahme-Spreewald

Die Leitung des Klinikums Dahme-Spreewald weist in einer Mitteilung darauf hin, dass Besucherinnen und Besucher der Einrichtung sich auch weiterhin an die Umgangs- und Hygieneregeln im Rahmen der Corona-Pandemie halten müssen.

Entfernung der Altkleiderbehälter in der Rosa-Luxemburg-Straße

IMG_20200812_144134

Ein weiterer Standort für Altkleiderbehälter wird aufgrund der häufigen und umfangreichen Vermüllung aufgelöst. Ab dem 01.10.2020 werden die Container in der Rosa-Luxemburg-Straße in Königs Wusterhausen nicht mehr zur Verfügung stehen.

Ampelregelung in der Karl-Marx-Straße/Wernsdorfer Straße in Niederlehme

Wie der zuständige Landesbetrieb Straßenwesen mitteilte, kommt es ab Donnerstag, den 22.10.2020, in Niederlehme im Bereich der Karl-Marx-Straße/Wernsdorfer Straße zu Verkehrsraumeinschränkungen. Grund dafür ist eine Ampelregelung auf Höhe der Sand und Mörtel GmbH. Die Ampel ist nötig für die Errichtung eines Kreisverkehrs zur Anbindung der neuen Ortsumgehungstraße.

Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vom 07.09. zum Nachhören

IMG_1057

Wer nicht persönlich an der jüngsten Stadtverordnetenversammlung der Stadt Königs Wusterhausen teilnehmen konnte, aber wissen möchte, was genau diskutiert wurde, kann einen Mittschnitt der öffentlichen Sitzung online als Audiodatei abrufen.

Corona-Risiko: Besucherstopp im Klinikum Dahme-Spreewald

Für das Achenbach-Krankenhaus in Königs Wusterhausen gilt ab Freitag, den 16.10.2020, ein generelles Besuchsverbot. Das erklärte die Klinikum Dahme-Spreewald GmbH in einer Mitteilung am Donnerstag, den 15.10.2020. Grund für diese Entscheidung sei die aktuelle epidemiologische Lage und das derzeitige Corona-Infektionsrisiko. Betroffen von dem Verbot ist auch die Spreewaldklinik Lübben.

Firma Bootshaus am Werlsee expandiert nach Niederlehme

Bauprojekt Bootshaus am Werlsee Katharina Ennullat, Steffen Rüdiger-von Hoch, Swen Ennullat, Andreas Hoffmann

Der Sportboothafen und der Wasserwanderrastplatz in Niederlehme sind auf einem guten Weg. Davon konnten sich Bürgermeister Swen Ennullat und Ortsvorsteherin Katharina Ennullat nun bei einem Baustellenrundgang überzeugen. Eingeladen hatten sie Steffen Rüdiger-von Hoch, Geschäftsführer der Bootshaus am Werlsee GmbH und Andreas Hoffmann, Geschäftsführer der Nautilus Hausboote GmbH.

Start für Millionen-Projekt: Neubau der Grundschule Zeesen hat begonnen – Containeranlage steht

Containeranlage GS Zeesen Foto Reik Anton

Die temporäre Containeranlage für die Grundschule bzw. den Hort in der Uferstraße 7a/b in Zeesen steht. Im Vorfeld wurden die Bauflächen hergestellt und Asphaltschutzschichten in den Straßenbereichen aufgebracht.

Hort Zeesen: Corona-Tests bei Kindern und Personal negativ

Nach dem Corona-Infektionsgeschehen im Hort „Am Zeesener See“ liegen nun die Testergebnisse der Kontaktpersonen vor. Alle infrage kommenden Kinder sowie Erzieherinnen und Erzieher erhielten ein negatives Ergebnis.

Einladung zur öffentlichen Diskussionsveranstaltung zum Entwurf der 3. Stufe der Lärmaktionsplanung

Alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Königs Wusterhausen sind unter Einhaltung der geltenden Corona-Abstands- und Hygieneregeln eingeladen zur Vorstellung des Entwurfs der 3. Stufe der Lärmaktionsplanung am Donnerstag, den 29. Oktober, um 18:00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses Königs Wusterhausen.

100 Jahre und immer noch topfit – Niederlehmerin feiert besonderen Geburtstag

Katharina Ennullat (l. Ortsvorsteherin Niederlehme) und Bürgermeister Swen Ennullat gratulieren Johanna Klemm zum 100. Geburtstag. Foto Reik Anton

Mehrere Währungen sowie politische und gesellschaftliche Veränderungen hat Johanna Klemm bereits erlebt. Und nun muss sie ihren 100. Geburtstag auch noch unter den Einschränkungen der Corona-Pandemie begehen. Dies tat ihrer Freude über die Gratulanten am Donnerstag, den 22.10.2020, aber keinen Abbruch. Auch Bürgermeister Swen Ennullat und Niederlehmes Ortsvorsteherin Katharina Ennullat beglückwünschten Johanna Klemm zu ihrem Ehrentag.

Grundstein für neue Integrationskita gelegt

Foto Grundsteinlegung Kita Spielspaß Foto Reik Anton

Eine wichtige Etappe für die neue Kita „Spielspaß“ in der Rosa-Luxemburg-Straße 17 in Königs Wusterhausen ist geschafft. Am Montag, den 07.09.2020, wurde der Grundstein für die Einrichtung gelegt. „Wir brauchen solche Integrationsangebote in unserer Stadt. Gemeinsam wird hier gespielt und getobt“, sagte Bürgermeister Swen Ennullat vor den geladenen Gästen. Er bedankte sich bei allen Projektbeteiligten für die bisher geleistete Arbeit.

Hortverträge für Viertklässler bei „Zernsdorfer Rübchen“ müssen vorübergehend ausgesetzt werden

Die Stadtverwaltung ist gezwungen, die Hortbetreuungsverträge mit den Eltern von Viertklässlern in der Kita „Zernsdorfer Rübchen“ zum 31.07.2020 zu kündigen. Entsprechende Schreiben sind an die Eltern verschickt worden. Betroffen sind alle Kinder, die im neuen Schuljahr in die vierte Klasse wechseln.

Hortbetreuung für Zernsdorfer Viertklässler gesichert

Für die Schüler der vierten Klassen der Grundschule Zernsdorf wird die Kündigung der Hortverträge zurückgenommen bzw. wird den Eltern ein neuer Hortvertrag angeboten. Dies ist möglich, da das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport die Betriebserlaubnis erteilt hat. Zuvor hatte die Untere Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald die Nutzungsänderung bewilligt. Sie liegt seit Montag, den 27.07.2020, vor. Nun kann allen Anträgen zur Hortbetreuung zugestimmt werden.

Bürgermeister äußert sich zu aktuellen Themen

Die "Märkische Allgemeine Zeitung" bat Bürgermeister Swen Ennullat um ein schriftliches Interview. Erschienen ist es bisher im kostenpflichtigen Online-Angebot der Zeitung. Aus Gründen der Transparenz werden die Fragen und Antworten hier komplett veröffentlicht.

Teil der Luckenwalder Straße bis Ende Oktober halbseitig gesperrt

Noch bis voraussichtlich zum 30.10.2020 bleibt die Luckenwalder Straße ab der Kreuzung mit der Goethestraße stadteinwärts für den Fahrzeugverkehr halbseitig gesperrt. Grund dafür ist die Verlegung einer neuen Heizwärmeleitung durch die Wärmeversorgungsgesellschaft Königs Wusterhausen.

Maskenpflicht im Rathaus Königs Wusterhausen

Maskenpflicht im Rathaus Foto Reik Anton

Das Tragen von Mund-Nasenschutz-Masken ist ab sofort im Rathaus Königs Wusterhausen verpflichtend. Grund ist, dass der Landkreis Dahme-Spreewald den kritischen Wert der Sieben-Tage-Inzidenz von 35 pro 100.000 Einwohner überschritten hat. Damit gelten ab sofort die verschärften Regeln der Umgangsverordnung. Alle Besucherinnen und Besucher des Rathauses werden gebeten, die Hinweise an den Eingängen zu befolgen.

Strengere Corona-Regeln in Brandenburg – Bußgeld bei unwahren Personendaten auf Kontaktlisten

Das Land Brandenburg hat wegen steigender Infektionszahlen seine Corona-Regeln verschärft. Nun gilt zum Beispiel: Wer seine Personendaten in Corona-Kontaktlisten nicht vollständig und wahrheitsgemäß einträgt, dem droht künftig ein Bußgeld zwischen 50 und 250 Euro.

Denkmalschutz: Wasserturm Niederlehme im Eigentum der Stadt

Wasserturm Niederlehme Foto Reik Anton

Der Wasserturm Niederlehme gehört nun der Stadt Königs Wusterhausen. Die Schlüsselübergabe ist erfolgt. „Ein Wahrzeichen für Niederlehme, aber auch für die gesamte Stadt ist nun in öffentlichem Besitz. Das freut mich persönlich sehr, denn wir haben die Chance, den unter Denkmalschutz stehenden Wasserturm gemeinsam für unsere Bürgerinnen und Bürger zu entwickeln“, sagt Bürgermeister Swen Ennullat.

Stadtfest wird am 21.08.2021 gefeiert

jubilaumslogo-voll-4c

Der neue Termin für das Stadtfest zu 700 Jahre Königs Wusterhausen und 100 Jahre Rundfunk Königs Wusterhausen steht: Am 21.08.2021 heißt es „Ganz KW feiert“. „Nach der diesjährigen Absage des Festes wegen der Corona-Pandemie richten wir nun den Blick auf das kommende Jahr. Ich freue mich, dass unsere Partner, Sponsoren und viele andere Akteure auch 2021 wieder mit dabei sein wollen“, so Bürgermeister Swen Ennullat.

Plan für Grundschulneubau in Zeesen wurde im Ortsbeirat vorgestellt

In Sachen Grundschulneubau in Zeesen weist die Stadtverwaltung auf die aktuelle Entwicklung hin. In der Sitzung des Ortsbeirates Zeesen am 18.05.2020 stellte die Verwaltung den Planungsstand ausführlich vor, inklusive eines Termin- und Kostenrahmens. In diesem Zusammenhang wurde noch einmal darauf hingewiesen, dass der bisher unbestätigte Stadthaushalt für das Jahr 2020 keine Auswirkung auf die Umsetzung der Maßnahme hat.

Auszeichnung für die Stadtgutschein-Aktion der Citypartner Königs Wusterhausen

Der Verein Citypartner Königs Wusterhausen e.V. hat bei der City-Offensive Südbrandenburg der IHK Cottbus den zweiten Platz in der Kategorie „Events“ belegt. Ausgezeichnet wurde der Verein, in dem auch die Stadt Königs Wusterhausen Mitglied ist, für das Projekt „Aktionen zum Stadtgutschein für die Zeit danach“.

BER-Eröffnung: Regionale Verkehrsgesellschaft passt Fahrpläne an

Im Vorfeld der Eröffnung des Flughafens Berlin-Brandenburg im Oktober 2020 wird die Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH (RVS) am 09.08.2020 ihre Fahrpläne auf die neuen Gegebenheiten umstellen.

Landrat erklärt Klage gegen den Landkreis für unzulässig

Rathaus neu

Die Stadt Königs Wusterhausen hat am Donnerstag, den 03.09.2020, die Klage gegen die Höhe der Kreisumlage 2019 zurückgenommen. Damit kommt das Rathaus einer Entscheidung der Kommunalaufsicht des Landkreises Dahme-Spreewald nach. Demnach hat der Bürgermeister das Votum der Stadtverordneten umzusetzen. Die Stadtverordnetenversammlung hatte die Rücknahme der Klage mehrheitlich beschlossen, nachdem sich der nach Hauptsatzung eigentlich zuständige Hauptausschuss zuvor für eine Fortsetzung ausgesprochen hatte. Die Beanstandung des entsprechenden SVV-Beschlusses ist unwirksam.

Mitteilung über die Stadtverordnetenversammlung am 18.06.2020

Aus den Medien erfuhr die Stadtverwaltung am späten Abend des 18.06.2020 bzw. am Freitag, den 19.06.2020, dass Bürgermeister Swen Ennullat von der Mehrheit der Stadtverordneten beurlaubt oder suspendiert worden sein soll. Dieser Vorgang wurde im nicht-öffentlichen Teil der Sitzung am 18.06.2020 in der Paul-Dinter-Halle behandelt - unter Ausschluss aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung. Zu diesem Vorgang liegen aktuell keine Unterlagen im Rathaus vor.

Spatenstich für neue Senioren-Wohnresidenz in Wernsdorf

Volker Born (Ortsvorsteher von Wernsdorf), Bürgermeister Swen Ennullat, Regine Bobsin (Leiterin der Seniorenpflegeheime Crossinsee und Schwanenburg), Burchard Führer (Geschäftsführer der Burchard Führer GmbH) sowie Ar

Direkt neben dem Seniorenpflegeheim Crossinsee in Wernsdorf ist am Montag, den 19.10.2020, der Auftakt zu einem Millionenprojekt gemacht worden. Mit einem symbolischen ersten Spatenstich wurde der Beginn der Bauarbeiten für eine Senioren-Wohnresidenz der Burchard Führer GmbH gefeiert. Der Einladung von Geschäftsführer Burchard Führer in die Niederlehmer Chaussee 8 waren auch Bürgermeister Swen Ennullat, sein amtlicher Vertreter René Klaus und Ortsvorsteher Volker Born gefolgt.

Schleusenbrücke in Neue Mühle wird ab Oktober komplett gesperrt

Wie das Wasser-und Schifffahrtsamt Berlin informiert, wird die Schleusenbrücke in der Tiergartenstraße in Neue Mühle vom 01.10.2020 bis 31.03.2021 für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Das Bauwerk muss wegen mehrerer Schäden umfangreich instandgesetzt werden. Dazu wird der Überbau komplett demontiert.

Junge Königs Wusterhausener lernen ihre Stadt spielerisch und lesend kennen

Übergabe Stadtbroschüre Bürgerstiftung

Wissen über Königs Wusterhausen kindgerecht vermitteln – das ist der Anspruch des nun erschienenen Buches „Mein Heimatort Königs Wusterhausen“. Auch die städtischen Kita-Kinder können sich über 250 Exemplare freuen. Denn das Buch ist auch für die Steppkes im Vorschulalter geeignet. Am Dienstag, den 06.10.2020, erhielt die Stadtverwaltung die Lieferung, zu der auch mehr als 40 Spiele gehören.

700 Jahre Stadtgeschichte in einem Buch: Neue Chronik ab sofort im Verkauf

Stadtchronik Königs Wusterhausen Margitta Berger,Kristina Hübener, Sylvia Senger, Swen Ennullat (vl) Foto Reik Anton

Mehr als 400 Seiten und über 500 Abbildungen: Die neue Stadtchronik für Königs Wusterhausen ist ein umfangreiches Leseerlebnis für Einheimische und Gäste. Ab sofort ist das Werk in allen Buchhandlungen im deutschsprachigen Raum erhältlich. Natürlich auch in der Buchhandlung Radwer in der Bahnhofstraße in Königs Wusterhausen.

Touristen willkommen: Deutlich mehr Übernachtungen in Königs Wusterhausen

Foto Tourismusverband Dahme-Spreewald

Königs Wusterhausen verzeichnet für das Jahr 2019 einen deutlichen Zuwachs an Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr. Das geht aus dem Geschäftsbericht des Tourismusverbandes Dahme-Seen e.V. hervor, der am 04.06.2020 bei der Mitgliederversammlung des Vereins in Bestensee vorgestellt worden ist.

Halbseitige Straßensperrung in Senzig

Die Ortsdurchfahrt Senzig wird ab kommendem Montag, den 28.09.2020, halbseitig gesperrt. Das teilt der zuständige Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg mit. Grund dafür sind Bauarbeiten an einem etwa 100 Meter langen Abschnitt der Straße. Es werden Borde neugebaut.

Auszubildende übernommen: Verstärkung für die Stadtverwaltung

Auszubildene Ilk und Garn Foto Reik Anton

Nochmals willkommen im Team! Yasmin Ilk und Joan Garn haben ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellte erfolgreich abgeschlossen. Bürgermeister Swen Ennullat, sein amtlicher Stellvertreter, René Klaus, sowie Andrea Schulz (Fachbereich Zentrale Dienste) und Sandra Wieland (Sachgebiet Personal/Organisation) beglückwünschten die beiden jungen Frauen.

Sechs Feuerwehrmänner verbeamtet – weitere sollen folgen

Verbeamtung Feuerwehr

Mit Andreas Siemer, Martin Lehmann, Gero Wandtke sowie Pascal Gründer, Sebastian Hanuschek und Christian Granzow sind sechs weitere Feuerwehrmänner verbeamtet worden. Sie erhielten am 17.07.2020 ihre Urkunden aus den Händen von Ria von Schrötter als 3. Stellvertreterin des Bürgermeisters. Sandro Viehöfer, Sachgebietsleiter Brandschutz, gratulierte den Kameraden.

Verwaltungsgericht Cottbus folgt Argumenten der Stadtverwaltung nicht

Die Erste Kammer des Verwaltungsgerichts Cottbus ist dem Eilantrag der Stadtverwaltung Königs Wusterhausen hinsichtlich der Bekanntmachung der Tagesordnung der Stadtverordnetenversammlung am 18.06.2020 nicht gefolgt. Der Beschluss des Gerichts wird zur Kenntnis genommen. Die beauftragte Rechtsanwaltskanzlei hatte für die Stadt argumentiert, dass die Kommunalaufsicht des Landkreises Dahme-Spreewald die Tagesordnung nicht anstelle des Bürgermeisters hätte bekannt machen dürfen.

Rathaus schlägt Gründung einer siebenten Grundschule vor

Königs Wusterhausen wächst. Aktuell leben 38.444 Menschen in der Rundfunkstadt. Der Zuzug wird sich ungebremst fortsetzen, es entstehen viele neue Wohngebiete. Mit dieser Entwicklung muss die Schullandschaft in Königs Wusterhausen mithalten. Deshalb wird die Stadt die Schulbezirkssatzung überarbeiten. Außerdem soll eine weitere kommunale Grundschule gegründet werden. Zum staatlichen Schulamt wurde bereits Kontakt aufgenommen und eine Unterstützung des Vorhabens von dort in Aussicht gestellt.

Erzieherinnen und Erzieher gesucht

Die Stadt Königs Wusterhausen sucht für ihre kommunalen Kindereinrichtungen für sofort oder später staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher.

Sachstandbericht Anliegerstraßenbau

Über den kommunalen Anliegerstraßenbau 2017-2027 hatte die Stadt Königs Wusterhausen zuletzt im April 2018 informiert. Seitdem hat sich einiges getan. In den vorliegenden Sachstandsberichten zum kommunalen Straßenbau und zum privat finanzierten Straßenbau können Sie nachverfolgen, welche Straßen bereits ausgebaut wurden und die Reihenfolge der Straßen einsehen, deren Ausbau die Stadt demnächst ...