Aktuelles

07.08.2019 Seite drucken

Sanierung der Goethestraße ist abgeschlossen

IMG_0766

Die Goethestraße in Königs Wusterhausen ist ab sofort wieder befahrbar. Der Abschnitt zwischen der Luckenwalder Straße und der Straße Am Hockeyplatz wurde auf einer Länge von etwa 120 Metern neu ausgebaut.

Beisetzung für stillgeborene Kinder

Die nächste Trauerfeier und gemeinsame Beisetzung der Schmetterlingskinder findet am Mittwoch, den 06. November 2019, um 15 Uhr auf dem Friedhof in Königs Wusterhausen, Potsdamer Straße 8, statt. Eltern, Angehörige und  Gäste sind hierzu herzlich eingeladen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, bei der Trauerfeier mitzuwirken und sie zu gestalten.

Nach 21 Wochen Wartezeit: Untätigkeitsklage ist ein reiner Verwaltungsakt

Rathaus neu

Klarstellung zur Pressemitteilung des Landkreises Dahme-Spreewald vom 11. Oktober 2019 und zum MAZ-Artikel vom 15. Oktober 2019 „Bürgermeister muss Senzig-Beschluss umsetzen“

Nach der Pressemitteilung des Landkreises Dahme-Spreewald vom 11. Oktober 2019 unter dem Titel „Landkreis informiert zu erneuter Klage von Königs Wusterhausen“ sieht sich die Stadt Königs Wusterhausen zu einer Stellungnahme veranlasst. Zudem ist in der Märkischen Allgemeinen Zeitung am 15. Oktober ein Artikel erschienen, der diese Richtigstellung ebenfalls nötig macht.

Prüfungen bestanden – Verstärkung im Rathaus Königs Wusterhausen

Azubis 2019 Kay Lea Kowalewski, Jenny Keutel mit Sandra Wieland (l.) und BM Ennullat Foto Reik Anton

Die Abschlussprüfungen zur Verwaltungsfachangestellten im kommunalen Bereich haben Kay Lea Kowalewski (22) und Jenny Keutel (21) erfolgreich absolviert. Nun verstärken die einstigen Auszubildenden die Stadtverwaltung Königs Wusterhausen. Am Donnerstag, den 22.08.2019, erhielten sie von Bürgermeister Swen Ennullat ihre Ausbildungszeugnisse und ein kleines Präsent. „Herzlichen Glückwunsch zu den bestandenen Prüfungen. Ich freue mich, Sie als Mitarbeiterinnen begrüßen zu dürfen“, so Swen Ennullat.

Brückenstraße nur in eine Richtung befahrbar

Brückenstraße KW Foto Reik Anton

Die Sanierung des Teilstücks der Brückenstraße geht in die zweite Bauphase. Da der Arbeitsbereich verbreitert werden muss, wird die Brückenstraße zur Einbahnstraße umfunktioniert. Dies bedeutet, dass der Verkehr nur von der Gerichtsstraße bzw. vom Kreisverkehr Storkower Straße in Richtung Wildau über die Brückenstraße fahren darf.

Die jüngste Sitzung der SVV zum Nachhören

Wer nicht persönlich an der jüngsten Stadtverordnetenversammlung der Stadt Königs Wusterhausen teilnehmen konnte, aber wissen möchte, was genau diskutiert wurde, kann einen Mittschnitt der öffentlichen Sitzung online als Audiodatei abrufen.

Neue Verkehrsregelung am Kirchplatz in Königs Wusterhausen

Kirchplatz KW Foto Reik Anton

Im Bereich des Kirchplatzes ist die Verkehrsführung angepasst worden. Busse der Regionalen Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald können ab sofort auch die Gegenfahrbahn benutzen, wenn sie aus Richtung Köpenicker Straße kommen. Grund für diese Änderung ist das erhöhte Verkehrsaufkommen am Kirchplatz wegen der Baustelle Brückenstraße.

Zufahrt zum Gesundheitszentrum gesperrt

Die Zufahrt zum Gesundheitszentrum in der Gerichtsstraße 1 kann derzeit nicht genutzt werden. Grund dafür ist die Erneuerung der Asphaltschicht in diesem Bereich. Die Einschränkung wird bis voraussichtlich einschließlich Dienstag, den 22. Oktober, bestehen bleiben.

Kooperation zwischen Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinde Zeesen und der Stadt

IMG_0670

Ab sofort können Kinderlachen und Spielzeuge das Gemeindehaus der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Zeesen füllen. Denn dort werden vorerst etwa 50 Kinder betreut, die Ende des Jahres dann in der Zeesener Kita „Steinbergwichtel“ weitertoben können. „Ich bin sehr dankbar für das Angebot der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde. Das ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie gesellschaftliche Akteure Verantwortung übernehmen. Gleichzeitig begrüße ich die elf neuen Erzieherinnen, die wir für die Kita ,Steinbergwichtel‘ eingestellt haben“, sagt Königs Wusterhausens Bürgermeister Swen Ennullat.

Stadt baut kostenloses WLAN-Netz aus

Die Stadt Königs Wusterhausen hat ihr öffentliches, frei zugängliches WLAN-Netz erweitert. Ab sofort steht ein sogenannter „Hotspot“ auch am Bürgerhaus Hanns Eisler in der Eichenallee 12 zur Verfügung. Außerdem sind der Jugendclub Niederlehme, Triftstraße 7, und das Dorfgemeinschaftshaus Diepensee, Hauptstraße 10, mit einem freien WLAN-Zugang ausgestattet.

Senioren-Herbstball am 19.10.2019

181027_SB_0907
Alle Jahre wieder freuen sich nicht nur die älteren Mitbürger auf den Königs Wusterhausener Senioren-Herbstball in der Paul-Dinter-Halle. Auch dieses Mal bietet die beliebte Tanzveranstaltung wieder die gewohnt gelungene Mischung aus Tanz und Unterhaltung. Die Live-Band Sharks Moove mit ihrem New Orleans Sound für gute Laune. Wie immer ist ein Kaffee-Gedeck im Preis inbegriffen. Senioren-Herbstball19.10.2019, 15 bis 20 Uhr...

Erzieherinnen und Erzieher gesucht

Die Stadt Königs Wusterhausen sucht für ihre kommunalen Kindereinrichtungen für sofort oder später staatlich anerkannte Erzieherinnen und Erzieher.

Sachstandbericht Anliegerstraßenbau

Über den kommunalen Anliegerstraßenbau 2017-2027 hatte die Stadt Königs Wusterhausen zuletzt im April 2018 informiert. Seitdem hat sich einiges getan. In den vorliegenden Sachstandsberichten zum kommunalen Straßenbau und zum privat finanzierten Straßenbau können Sie nachverfolgen, welche Straßen bereits ausgebaut wurden und die Reihenfolge der Straßen einsehen, deren Ausbau die Stadt demnächst ...