Königs Wusterhausen hat erste Waldkitagruppe in kommunaler Kita

    Gemeinsam mit den Kita-Kindern eröffnen Dezernent Lars Thielecke, Bürgermeisterin Michaela Wiezorek (v.l.n.r.) die Waldkitagruppe in Senzig mit dem offiziellen Banddurchschnitt. Martina Leutloff (3.v.l.) unterstützt die Kinder beim Handtieren mit der Schere. 

    Die Stadt Königs Wusterhausen wird zum Vorreiter in Dahme-Spreewald und sogar im Land Brandenburg. In der Kita „Pumuckl“ in Senzig gibt es seit diesem Jahr die erste Waldkitagruppe in einer kommunalen Kita.

    Zur feierlichen Eröffnung der Waldkitagruppe waren Bürgermeisterin Michaela Wiezorek und Dezernent Lars Thielecke zu den Kindern in deren Domizil in den Senziger Kiefernwald gekommen – selbstverständlich nicht mit leeren Händen. Die Kinder können sich bald über einen Ninja-Kletterparcours freuen, der zur Eröffnung über-geben wurde. Aber auch ohne dieses besondere Spiel- und Klettergerät wird den Drei- bis Sechsjährigen nicht langweilig. Im Wald gibt es jede Menge zu ent-decken, versichert Kita-Leiterin Karina Lott. „Hier können die Kinder zu Persönlichkeiten werden, bevor sie in die digitale Welt eintreten“, sagt sie.

    Bürgermeisterin Michaela Wiezorek ist ebenfalls begeistert. „Ich freue mich sehr über das neue Angebot und vor allem, dass es so gut angenommen wird. Für die Kinder ist es eine ganz besondere Erfahrung. Sie erspüren täglich den Lauf der Jahreszeiten und erleben die Natur als eine vertraute Umgebung, deren Teil sie sind. Und für die Eltern gibt es mit der Waldkitagruppe an der Kita Pumuckl in Senzig eine neue Wahlmöglichkeit in der bereits sehr vielfältigen Trägerlandschaft“, sagt sie zur Eröffnung. „Ich hoffe, dass die Waldkitagruppe in Senzig nicht die einzige in Königs Wusterhausen bleibt.“

    Hervorzuheben ist die kurze Zeitspanne, in der die Waldkitagruppe an den Start gebracht wurde. Im Januar 2023 wurde die Idee erstmals von der Kita-Leitung an die Stadt herangetragen. Die Kolleginnen im Sachgebiet Bildung und Familie unterstützten das Vorhaben. Dank der guten Zusammenarbeit zwischen Kita, Stadtverwaltung und den Genehmigungsbehörden konnte innerhalb eines Jahres die Idee Wirklichkeit werden. Die pädagogischen Fachkräfte Martina Leutloff und Johannes Gohl absolvierten die Weiterbildung zu Waldpädagogen und gehören zum festen Team der Waldkitagruppe.

    Interessierte Eltern können ihre Kinder für die Waldkitagruppe anmelden. Im Moment sind einzelne Plätze frei, so die Kitaleiterin. Zum Schuljahreswechsel im August kommen weitere freie Plätze dazu.

    Hintergrund: 

    Vorbild ist der Waldkindergarten „Kleine Waldfürsten“ aus Fürstenwalde/Spree. Hier hospitierte das Team der Kita „Pumuckl“ und erhielt wertvolle Informationen für das eigene Konzept. Johannes Schnee vom Vorstand des Vereins Waldfürsten war zur Eröffnung ebenfalls in Königs Wusterhausen und begrüßte die Entscheidung der Stadt, eine Waldkitagruppe zu eröffnen.

    Aus?enansicht Kita Pumuckl

    Kita Pumuckl

    OT Senzig
    Werftstraße 103/104
    15712 Königs Wusterhausen

    Telefon: 03375 901491