Neues aus Königs Wusterhausen

Nach 21 Wochen Wartezeit: Untätigkeitsklage ist ein reiner Verwaltungsakt

Klarstellung zur Pressemitteilung des Landkreises Dahme-Spreewald vom 11. Oktober 2019 und zum MAZ-Artikel vom 15. Oktober 2019 „Bürgermeister muss Senzig-Beschluss umsetzen“

Nach der Pressemitteilung des Landkreises Dahme-Spreewald vom 11. Oktober 2019 unter dem Titel „Landkreis informiert zu erneuter Klage von Königs Wusterhausen“ sieht sich die Stadt Königs Wusterhausen zu einer Stellungnahme veranlasst. Zudem ist in der Märkischen Allgemeinen Zeitung am 15. Oktober ein Artikel erschienen, der diese Richtigstellung ebenfalls nötig macht.

mehr erfahren

Kooperation zwischen Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinde Zeesen und der Stadt

Ab sofort können Kinderlachen und Spielzeuge das Gemeindehaus der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde Zeesen füllen. Denn dort werden vorerst etwa 50 Kinder betreut, die Ende des Jahres dann in der Zeesener Kita „Steinbergwichtel“ weitertoben können. „Ich bin sehr dankbar für das Angebot der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinde. Das ist ein wunderbares Beispiel dafür, wie gesellschaftliche Akteure Verantwortung übernehmen. Gleichzeitig begrüße ich die elf neuen Erzieherinnen, die wir für die Kita ,Steinbergwichtel‘ eingestellt haben“, sagt Königs Wusterhausens Bürgermeister Swen Ennullat.

mehr erfahren