Stadtentwicklung

Klimaschutz

Die Hauptursache für die globale Erderwärmung ist die Verbrennung fossiler Energieträger und der damit verbundene Ausstoß von Kohlendioxid (CO2). Der Klimawandel beeinflusst das Leben unserer und künftiger Generationen.

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, bis 2020 den Ausstoß von Treibhausgasen in Deutschland um mindestens 40 Prozent gegenüber 1990 zu senken. Auch Königs Wusterhausen unterstützt dieses Ziel und übernimmt Verantwortung für den Klimaschutz im eigenen Wirkungskreis.

Stadtentwicklung

Bürgertreff3
Königs Wusterhausen ist eine Stadt, die stetig wächst und sich weiterentwickelt, in der neue Wohngebiete entstehen und interessante Stadtentwicklungsprojekte umgesetzt werden. Derzeit leben hier über 35.000 Einwohner. Voraussetzung für das Gelingen dieser Projekte ist die Akzeptanz der Bevölkerung. Daher wird größter Wert darauf gelegt, die Bürgerinnen und Bürger einzubeziehen und die Planungsproze...

Wohnen

Neubaugebeit übersicht-Rostek

Königs Wusterhausen ist eine Stadt, die stetig wächst. Aufgrund der reizvollen Umgebung mit viel Wald und Wasser, der guten Verkehrsanbindung und der zahlreichen Bildungseinrichtungen ist die Stadt an der Dahme ein beliebter Wohnort vor allem für junge Familien.

Damit Königs Wusterhausen auch für die Zukunft gerüstet ist und seinen Bürgern und Neubürgern weiterhin genügend attraktiven Wohnraum zu Verfügung stellen kann, realisieren die Wohnungsbaugesellschaft Königs Wusterhausen mbH, die Wohnungsgenossenschaft Königs Wusterhausen eG, aber  auch private Investoren verschiedene Bauprojekte.

INSEK

Integriertes Stadtentwicklungskonzept Königs Wusterhausen

Entwicklung Funkerberg

Auffahrt_Wildau
Der Funkerberg beschreibt eine ca. 130 ha große Fläche im nordwestlichen Stadtgebiet von Königs Wusterhausen. Mit seinen 210 m Höhe ist der Funkerberg eine weithin sichtbare Landmarke. Nördlich grenzen an den Funkerberg die Autobahn A10 Berliner Ring und das A10-Center der Nachbargemeinde Wildau an.  Der Funkerberg ist als Wiege des "Deutschen Rundfunks" auch von kulturhistorischer Bedeutung. 1920 wurde von hier ...

Bauleitplanung

Die beiden Instrumente, auf die die Gemeinde bei der Gestaltung und Umsetzung ihrer städtebaulichen Ideen zurückgreifen kann, sind der Flächennutzungsplan als vorbereitender Bauleitplan und der Bebauungsplan als verbindlicher Bauleitplan. Der Flächennutzungsplan (FNP) als erste Stufe im zweistufigen System gibt in groben Zügen die Nutzungsabsichten für sämtliche Grundstücke im Gemeindegebiet vor. Er doku...

Sonstige Planungen

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu Planungen von Straßen- oder Hochbaumaßnahmen der Stadt und sonstige Planungen.